zuviel Volumen ?

fight.for.more
am 07. März 2008, 19.09 Uhr

Moin!

Die Auswahl der Übungen ist auf meine Schwachstellen ausgerichtet. Meine Frage. Ist das zuviel Volumen für einen 3er Split? Das Beinprogramm ist mal ein Versuch, hatte in letzter Zeit ein paar Probleme, mal schauen ob es damit besser geht.

Also, Primäre Frag. zuviel Volumen für den Oberkörper? Das Fettgedruckte sind die Satzzahlen. Trainiert wird im Bereich von 12-15 Wdh.


Rücken + Trizeps

Klimmzüge neutraler Obergriff 4
Latziehen neutraler Untergriff 2
Langhantel Rudern 3
Hyperextensions 2

Schulterheben 2
Butterfly reverse 2
Dips an der Maschine 3
Trizepsdrücken am Seil 3


Brust + Schulter + Bizeps

Fliegende 2
Brustpresse schräg 2
Brustpresse liegend 3

Einarmiges Seitheben 3
Frontdrücken a.d. Maschine 2

Spidercurls 2
LH Scottcurls eng 3


Beine

Einbeiniges Beinstrecken 3
Frontbeugen 3
Beinbeuger sitzend 3
Beinpresse 45° 2 (35 Wdh)

Antworten

Franky
Member
33 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
07. März 2008, 19.23 Uhr

schenk den beinen mehr aufmerksamkeit und den schultern weniger

Gast
07. März 2008, 19.29 Uhr

Wenn Muskelversagen gar nicht oder sparsam angewendet wird, sehe ich kein Problem bei 20 Sätzen.

Wie hochvolumig hast denn bisher trainiert?

Gast
07. März 2008, 19.33 Uhr

Ähnlich hochvolumig. War dann aber ein 4er Split.

Geht jetzt aber nicht mehr von der Zeit.

Das mit den Beinen passt schon so franky. Hab ziemlichen Ärger gehabt mit den Knien. Will mich da jetzt erstmal einigermassen rantasten.

Die Schultern sind absolute Schwachstelle. Seitlicher Delta auf der linken seite ist quasi fast nicht vorhanden.

Franky
Member
33 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
07. März 2008, 19.40 Uhr

Original von fight.for.more
Ähnlich hochvolumig. War dann aber ein 4er Split.

Geht jetzt aber nicht mehr von der Zeit.

Das mit den Beinen passt schon so franky. Hab ziemlichen Ärger gehabt mit den Knien. Will mich da jetzt erstmal einigermassen rantasten.

Die Schultern sind absolute Schwachstelle. Seitlicher Delta auf der linken seite ist quasi fast nicht vorhanden.



deine schultern wachsen am besten wen du sie in gewissen übungen trainierst und nich indem du sie kaputt machst durch zig mini übungen.
die hinteren zb wachsen beim rudern ungemein besser als bei sonst irgendner rear-deltoid übung.

deine seitlichen und vorderen werden ordentlich bei dips und beim kreuzheben(!) mit bearbeitet.

das is volkommen ausreichend!

wenn du jedoch wirklich mit der brechstange ran willst dann mache frontdrücken im cluster.
ordentlich load und viele wdhs.
dann wachsen deine delts enorm und parallel arthrose im ac-gelenk.

Gast
07. März 2008, 19.40 Uhr

Warum dann Brust vor Schulter ??

Wenn die Schulter Priorität bekomme soll, würde ich das Training aber anders organisieren.

Etwa so:

Schulter + Trizeps + Bizeps

Beine + Nacken

Brust + Rücken

Jacko
Member
27 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
07. März 2008, 20.33 Uhr

Original von fight.for.more
Moin!

Die Auswahl der Übungen ist auf meine Schwachstellen ausgerichtet. Meine Frage. Ist das zuviel Volumen für einen 3er Split? Das Beinprogramm ist mal ein Versuch, hatte in letzter Zeit ein paar Probleme, mal schauen ob es damit besser geht.

Also, Primäre Frag. zuviel Volumen für den Oberkörper? Das Fettgedruckte sind die Satzzahlen. Trainiert wird im Bereich von 12-15 Wdh.


Rücken + Trizeps

Klimmzüge neutraler Obergriff 4
Latziehen neutraler Untergriff 2
Langhantel Rudern 3
Hyperextensions 2

Schulterheben 2
Butterfly reverse 2
Dips an der Maschine 3
Trizepsdrücken am Seil 3


Brust + Schulter + Bizeps

Fliegende 2
Brustpresse schräg 2
Brustpresse liegend 3

Einarmiges Seitheben 3
Frontdrücken a.d. Maschine 2

Spidercurls 2
LH Scottcurls eng 3


Beine

Einbeiniges Beinstrecken 3
Frontbeugen 3
Beinbeuger sitzend 3
Beinpresse 45° 2 (35 Wdh)



Trainiere einmal mit mir,dann weißte,was viel Volumen ist :) :) :)


Der Plan hat nicht zuviel Volumen,da ist einfach zuviel durcheinander....

Billy007
Member
3 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. März 2008, 03.03 Uhr

Schwachpunkt Schulter?! ...:

1) Am Rückentag als erste Übung Umsetzen & Stossen (mehrere 2-3er Sätze mit steigendem Gewicht und bis ca 90% RPM).
2) Rotatorentraining (probieren und staunen!)
3) Mach lieber Seitheben beidarmig und konzentrier Dich vom Kopf her auf deine schwache Seite, das wird Dir mehr bringen (die starke Seite zieht die Schwache mit!).
4) Mach das Rudern zwischen den beiden Zugübungen, so nutzt du den Dehneffekt besser aus.

Gast
08. März 2008, 10.49 Uhr

Original von Billy007
Schwachpunkt Schulter?! ...:

1) Am Rückentag als erste Übung Umsetzen & Stossen (mehrere 2-3er Sätze mit steigendem Gewicht und bis ca 90% RPM).
2) Rotatorentraining (probieren und staunen!)
3) Mach lieber Seitheben beidarmig und konzentrier Dich vom Kopf her auf deine schwache Seite, das wird Dir mehr bringen (die starke Seite zieht die Schwache mit!).
4) Mach das Rudern zwischen den beiden Zugübungen, so nutzt du den Dehneffekt besser aus.


Danke Billy ;-)

1. Gibt es im Netz eine genau Übungsbeschreibung für Umsetzen und Stossen? Hab das noch nie gemacht.

2. Rotatorentraining mache ich. Hab das im Plan nur nicht festgehalten. Wir haben im Sutdio einen "Medizinischen Kabelzug" (so heisst das ding halt) an dem man die Rotatoren Super Trainieren kann.

3. Seitheben beidarmig, wird gemacht.

4. Rudern zwischen den zugübungen, wird gemacht.

shqdow
Member
16 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. März 2008, 12.41 Uhr

was is denn bitte umsetzen und stoßen?
clean and jerk oder was?

Billy007
Member
3 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. März 2008, 13.32 Uhr

Umsetzen-Stoßen:

Ganz so ausgefeilt wie beim Gewichtheben ist´s nicht nötig. Einfach die Stange vom Boden aus ganz dicht am Körper hochziehen (sozusagen Schnellkraft-Kreuzheben) und etwa auf Brusthöhe leicht in die Hocke und die Ellenbogen drunter schieben.
Mit etwas Schwung von der Brust wegdrücken und bei gestreckten Armen den Kopf durch den Schwerpunkt nach vorne bewegen.

Klingt vielleicht etwas kompliziert, ist aber eine sehr natürliche Bewegung (und auf Max-Leistung kommts ja nicht an) die sich fast von alleine ergibt.
Machs am Anfang nicht zu schwer dann merkst Du selbst wie die optimale Technik ist (hängt ja auch ein wenig von deinen Proportionen ab).

BARDIOC
Member
46 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. März 2008, 13.47 Uhr

Das, was der in dem Video macht, ist schlechtes Umsetzen und Drücken. Mit Stoßen hat das nichts zu tun.
Um die richtige Stoßtechnik zu erlernen benötigen Gewichtheber Jahre und fangen damit meist als Kinder mit einem Besenstiel an. Für BBer daher wenig sinnvoll, zumal es überwiegend Bein- und Hüftkraft erfordert und die Schultern nur statisch beteiligt sind.

So sieht Umsetzen und Stoßen aus:
Weller

Billy007
Member
3 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. März 2008, 14.32 Uhr

Original von fight.for.more
Billy:

Kann man das als "Musterbeispiel" nehmen..?

http://www.youtube.com/watch?v=AXFig4_UG-I


Tendenziell Ja, sein Gewicht ist nur viel zu leicht deshalb ist die Technik nicht wirklich effektiv. Wenn Du es schwerer machst merkst Du schnell wie es geht...

@bardioc: Machs mal! Dein gesamter Schultergürtel (vorne, hinten, seitlich und oben) wird belastet. Es geht ja nicht darum Wettkampfleistungen zu erreichen, sondern Hilfsmuskeln zu stärken und ein paar Fasern zu erwischen die bei Teilübungen (KH+aufrechtes Rudern+Frontdrücken) nicht belastet werden...

Antworten

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
14
Antworten
16
Aufrufe
Thema erstellt von xxxAhmetxxx
letzte Antwort vor 15 Jahren, 3 Monaten von xxxAhmetxxx
0
Lesenswert
15
Antworten
3
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 16 Jahren, 2 Wochen von
0
Lesenswert
11
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 16 Jahren, 4 Monaten von
0
Lesenswert
34
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 11 Monaten von die rote gefahr
0
Lesenswert
11
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 14 Jahren, 9 Monaten von
Mehr Laden
Derzeit online: 90 Nutzer
0 Mitglieder und 90 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden