Whey in Milch o. Wasser?

am 17. April 2010, 08.21 Uhr

Hi,

die Frage hatte ich in einem anderen THread geschrieben und sollte einen eigenen dafür aufmachen, hier ist er nun. Ich übernehme die, im anderen Thread an Ironman gerichtete Frage, einfach mal genau so, könnt euch natürlich alle angesprochen fühlen und in die Tasten hämmern ;)

Du betonst immer, dass Milch für dich als Trägersubstanz für Proteinpulver gilt.

Obwohl diese Frage schon tausendfach diskutiert wurde trotzdem mal konkret:
Empfiehlst du Whey Protein mit Milch zu trinken? Bietet das denn Vorteile?

Also bei Mehrkomponentenprotein oder Casein kann ichs verstehen, schmeckt besser, erhöht den Gesamtproteinanteil, etc. Doch bei Whey, das ja gerade schnell resorbiert werden soll, ist die Sache mit der Milch doch eher schlecht, oder ist das ebenfalls ein Ammenmärchen?

Im Post Workout Shake finde ich Milch eher ungeeignet, vorallem wenn noch Creatin mit drin ist. Die Creatinaufnahme dürfte ja bei Whey+Dextro/Malto+Creatin besser sein, als wenn das ganze in Milch ist (?).

Konkrete Thesen, warum Whey nach/vor dem Training nicht mit Milch getrunken werden soll, sind ja üblicherweise:
1) Das Milchfett verzögert die Aufnahme (Dem kann man durch 0,1er Milch entgegenwirken)
2) Der Caseingehalt des Milchproteins verlangsamt die Resorption im Magen.
=> Und genau ob dieser Punkt nun stimmt oder nicht, wäre interessant. Dass Casein im Magen verklumpt stimmt imho aber wie das mit Milch als Flüssigkeit in geringen Mengen zu bewerten ist...?

Antworten

Gast
17. April 2010, 09.00 Uhr

zu 1.) Fett allgemein kann die Aufnahme verlangsamen, jedoch stellt fettarme Milch kein Problem diesbezüglich dar...

zu 2.) Nein nicht wirklich, zudem der Caseingehalt aus der Milch nicht prozentual überlegen wäre, wenn Du dir einen Whey-Shake anmischst, ist Whey überragend...

Casein verklumpt auch nicht im Magen, oder es bildet sich auch kein "Gel" wie man immer sagt...ich selbst sage es aber auch oft so, wenn mich Jemand im Studio dazu fragt als Beispiel, weil wenn man es richtig sagt, verstehen sie es dann eh nicht...bzw. ich unterlag diesem "verklumpen Irrtum" selbst auch immer...

Richtig ist es, Casein dockt (regt) im Magen an die Opiatrezeptoren an, dadurch verlangsamt sich der Verdauungsprozess...eine anderen Grund hat es nicht...

Whey dockt an diese Opiatrezeptoren nicht an, jedenfalls nicht in so einer Folge wie beim Casein...

Cabal
Member
12 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
17. April 2010, 09.33 Uhr

:)
Das mit den Opiatrezeptoren höre ich zum ersten Mal. Aber durchaus interessant. Man lernt immer wieder dazu..
Hast du da irgendwas aus dem Netz was dies erklärt.

Zum Thema Milch oder Wasser.
Also ich trink Whey gern mit Wasser weil theoretisch schneller aufgenommen wird. Mit Milch wirds vielleicht ein paar Minuten später und länger aufgenommen, ob das dann praktisch was ausmacht bzw. ob der Muskel darunter leidet oder profitiert..kA.*achselzuck
Müsste man auf lange Sicht mal mit jeweils Wasser und Milch testen.
Ob sich die Mühe aber lohnt hehe

gruß

Gast
17. April 2010, 09.43 Uhr

Ich musste mich diesbezüglich auch mal belehren lassen, von einen Kollegen aus Andro, hier der Thread dazu, wo er auch eine Studie dazu postet:

http://www.team-andro.com/phpBB3/natrium-casein-t127158.html

Ob nun Wasser oder Milch, ich nehme immer Milch, so schmeckt mir der Shake besser...

Ich würde sagen den Unterschied würde Niemand so richtig messen können, da käme sicher eine Milchmädchenrechnung bei raus...

TheMenace
Member
18 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
17. April 2010, 15.03 Uhr

in einer Diät nehme ich alle Proteinpulver in Wasser um die KHs und Fette zu meiden.
In einer Aufbauphase nehme ich eigentlich außer ab und an um WE auch alle Proteinpulver in Wasser zu mir, da ich meist unterwegs bin und das am schnellsten geht.
Außerdem ist die Aufnahme in Wasser etwas schneller.

Jacko
Member
57 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
17. April 2010, 22.00 Uhr

Nimm dass,was dir am besten schmeckt.

In der Diät bevorzugt in Wasser....

Gast
17. April 2010, 22.18 Uhr

Ich trinke es in Wasser, meine Frage war jetzt auch nicht in sofehrn gerichtet, dass ich es unbedingt in Milch trinken möchte und es nur nicht tue, weil ich davon ausgehe das sei schlechter.

Viel eher stelle ich die Frage, weil mir aufgefallen war, dass Ironman Milch als Trägersubstanz für Proteinpulver deklariert hat. Genau genommen interessiert mich so gesehen eher, ob es vll sogar nen Vorteil in Milch hätte, der mir nicht bekannt ist. Geschmacksaspekt kann man bei Seite lassen, das ist kein Vorteil im BB Sinne. Milch nach dem Training hat durchaus positive Aspekte, allerdings beziehen sich die Studien, die ich dazu kenne, zu entweder oder: Milch ODER Whey. Ein positiver Einfluss einer Kombination wäre mir eben neu.

Brutus
Member
75 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 00.40 Uhr

Interesant...


Aber wenn das Whey quantitativ höher vorhanden ist, trotzdem verlangsamt das Casein aus der Milch nicht auch den Verdauungsprozess?

walter_sobchak
Member
2 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 10.39 Uhr

Praktisch wird es keinen Unterschied machen.
Ein möglicher Vorteil von Milch: Milch ist stark insulinogen.

Brutus
Member
75 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 11.00 Uhr

Original von walter_sobchak
Praktisch wird es keinen Unterschied machen.
Ein möglicher Vorteil von Milch: Milch ist stark insulinogen.



Praktisch okay aber logischerweise würd ich sagen... rechenbeispiel...

30g Whey ca 25g reines Wheyprotein in Milch 300ml sind ca 2g Whey und 8g Casein...

haben wir also 27g Whey und 8g Casein... diese 8g werden doch bestimmt auch die Opiodrezeptoren beiflussen?

Welche Opiodrezeptoren sind es genau?

Sehr interesant das Thema

-C-
Member
17 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 12.57 Uhr

xD
junge
mach es wie du lust hast^^
hör mehr auf deinen körper und weniger auf solche wissenschaften...

grundsätzlich wuerd ich aber auch sagen
diaet in wasser
sons in milch (und wennde kein bock drauf hast oder wie oben schon erwaehnt unterwegs bis dann in wasser)

Gast
18. April 2010, 13.24 Uhr

Darf man sich nicht für sowas interessieren? Wenn man alles so macht "wie man Bock drauf hat" und eh auf sämtliche Wissenschaft scheißt, kann man auch nachm Training nen Döner essen und das Whey weglassen => Für was Whey? Wenn ich da keine Wissenschaft ranziehe ist das plump gesagt auch nur "essen" oder eher noch "Trinken".

... Aber danke für den produktiven Beitrag. Davon weiß ich zwar immernoch nicht, ob es evtl Vorteile bietet oder nicht aber immerhin weiß ich, dass es dir egal ist und du es einfach so machen würdest wie es besser schmeckt oder mehr bockt :O :O

Brutus
Member
75 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 17.07 Uhr

Original von Lino
Darf man sich nicht für sowas interessieren? Wenn man alles so macht "wie man Bock drauf hat" und eh auf sämtliche Wissenschaft scheißt, kann man auch nachm Training nen Döner essen und das Whey weglassen => Für was Whey? Wenn ich da keine Wissenschaft ranziehe ist das plump gesagt auch nur "essen" oder eher noch "Trinken".

... Aber danke für den produktiven Beitrag. Davon weiß ich zwar immernoch nicht, ob es evtl Vorteile bietet oder nicht aber immerhin weiß ich, dass es dir egal ist und du es einfach so machen würdest wie es besser schmeckt oder mehr bockt :O :O


Ich glaub das ging eher an mich... kann mich deiner Meinung aber anschließen... ich find es einfach interesant, grad Opiodrezeptoren sind ein interesantes Thema... und wenn es nur 5% effektiver ist... was ich wie mache ist eine andere Sache ... ich finds einfach nur interesant!

Harpagornis
Member
67 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. April 2010, 23.07 Uhr

Original von Brutus
Original von walter_sobchak
Praktisch wird es keinen Unterschied machen.
Ein möglicher Vorteil von Milch: Milch ist stark insulinogen.



Praktisch okay aber logischerweise würd ich sagen... rechenbeispiel...

30g Whey ca 25g reines Wheyprotein in Milch 300ml sind ca 2g Whey und 8g Casein...

haben wir also 27g Whey und 8g Casein... diese 8g werden doch bestimmt auch die Opiodrezeptoren beiflussen?

Welche Opiodrezeptoren sind es genau?

Sehr interesant das Thema


Exakt das hab ich mir auch gerade gedacht.

Ich mein, wenn Casein die Verdauung verlangsamt, tun das auch die paar % aus der Milch. Ob dies natürlich relevant für den Muskelaufbai ist, sei mal dahin gestellt (vermutlich nicht) aber die Aufnahme würde verlangsamt werden, im Vergleich zu Wasser.

Außerdem auch 0,1er Milch enthält Fett, ok Proteinpulver auch :), aber Wasser enthält eben kein Fett. Und ich verwende 1,5er die enthält schon einiges an Fett dann.

Und wenn es nur minimal ist, denke ich ist die Aufnahme in Wasser günstiger, Unterschiede im Muskelaufbau wird es aber wohl nicht machen, wer trockene Masse aufbauen möchte, wäre aber mit Wasser trotzdem besser bedient.

Ich trinke mein Whey immer in Milch, außer den PWS und den direkt nach dem aufstehen, die trinke ich in Wasser.

walter_sobchak
Member
2 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
19. April 2010, 09.40 Uhr

Original von Harpagornis
Original von Brutus
Original von walter_sobchak
Praktisch wird es keinen Unterschied machen.
Ein möglicher Vorteil von Milch: Milch ist stark insulinogen.



Praktisch okay aber logischerweise würd ich sagen... rechenbeispiel...

30g Whey ca 25g reines Wheyprotein in Milch 300ml sind ca 2g Whey und 8g Casein...

haben wir also 27g Whey und 8g Casein... diese 8g werden doch bestimmt auch die Opiodrezeptoren beiflussen?

Welche Opiodrezeptoren sind es genau?

Sehr interesant das Thema


Exakt das hab ich mir auch gerade gedacht.

Ich mein, wenn Casein die Verdauung verlangsamt, tun das auch die paar % aus der Milch. Ob dies natürlich relevant für den Muskelaufbai ist, sei mal dahin gestellt (vermutlich nicht) aber die Aufnahme würde verlangsamt werden, im Vergleich zu Wasser.
Das meinte ich ja: sicherlich wird die Aufnahme des Whey verlangsamt, aber es wird praktisch keinerlei Unterschied machen.
Außerdem auch 0,1er Milch enthält Fett, ok Proteinpulver auch :), aber Wasser enthält eben kein Fett. Und ich verwende 1,5er die enthält schon einiges an Fett dann.
Na ja, das Fett aus 0,1 % Milch ist ja wohl völlig zu vernachlässigen. Bei 1,5% Milch kommt es eben auf die Menge an.
Und wenn es nur minimal ist, denke ich ist die Aufnahme in Wasser günstiger, Unterschiede im Muskelaufbau wird es aber wohl nicht machen, wer trockene Masse aufbauen möchte, wäre aber mit Wasser trotzdem besser bedient.

Ich trinke mein Whey immer in Milch, außer den PWS und den direkt nach dem aufstehen, die trinke ich in Wasser.

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
19. April 2010, 13.36 Uhr

1) Das Milchfett verzögert die Aufnahme (Dem kann man durch 0,1er Milch entgegenwirken)
Die wenigen Gramm (bei 0,1%, 0,3% oder 1,5% Milch) haben wie hier schon beschrieben keinen größeren Einfluß auf die Verdauungsgeschwindigkeit. Dafür ist´s zu wenig, außerdem handelt es sich um einen leichtverdaulichen, flüssigen Drink, der den Magen schnell passieren wird.

2) Der Caseingehalt des Milchproteins verlangsamt die Resorption im Magen.
Die Milch wird den Verdauungsprozess nicht maßgeblich beeinflussen. Dafür ist die die Caseinkonzentration zu gering.

Beispiel:

500ml Milch mit 50g Whey mixen
500ml Milch mit 50g Casein mixen

Beide Drinks ein paar Minuten stehen lassen und dann näher betrachten. Der Whey-Drink ist dünnflüssig. Das Casein ist dickflüssig und verklumpt. Gleiches passiert im Magen.

Das Casein in der Milch verzögert den Verdauungsprozess deswegen nicht maßgeblich, weil die Proteinkonzentration (im Gegensatz zu einem Caseindrink) niedriger ist und es deswegen zu keinen Verklumpungen kommt.

Das die Opioidrezeptoren einen deutlichen Einfluß auf die Resorptionsgeschwindigkeit haben, glaube ich nicht. Dafür erscheint mir der Resorptionsgeschwindigkeit von Casein zu langsam. Meiner Ansicht nach, liegts im überwiegenden Maße an der Verklumpung des Casein.

Antworten

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
40
Antworten
11
Aufrufe
Thema erstellt von entertainerr
letzte Antwort vor 10 Jahren, 5 Monaten von die rote gefahr
0
Lesenswert
17
Antworten
11
Aufrufe
Thema erstellt von der_Freak
letzte Antwort vor 10 Jahren, 7 Monaten von der_Freak
0
Lesenswert
12
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Franky
letzte Antwort vor 13 Jahren, 3 Monaten von NextJordan
0
Lesenswert
1
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 2 Monaten von
0
Lesenswert
3
Antworten
5
Aufrufe
Thema erstellt von Mighty-Mike
letzte Antwort vor 11 Jahren, 3 Monaten von Sportler
Mehr Laden
Derzeit online: 59 Nutzer
0 Mitglieder und 59 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden