Wann kommen d3 +k2 supps

Member
2 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
am 09. Dezember 2019, 22.44 Uhr

Wann kommen d3 k2 vitamine in Kombination um gestärkt für den Winter zu sein? :) 

Antworten

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
10. Dezember 2019, 16.42 Uhr

Solche Präparate sind von uns nicht geplant, weil ich von diesen Einzelgaben nichts halte. Was ist mit Vitamin C und Zink? Das ist fürs Immunsystem wichtiger, aber auch das allein ist nicht ausreichend. Daher bieten wir nur Multivitamine und Multimineralien an, von Zink abgesehen.

Sauron
Moderator
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
12. Dezember 2019, 11.23 Uhr

Warum hälst Du von den Einzelgaben nichts, Ironman ? Es ist inzwischen so, dass viele Menschen in Deutschland mit Vitamin D3 unterversorgt sind (zumindest in den Wintermonaten) ? Die Nachfrage nach diesen Produkten (D3 + K2) ist sehr hoch. Selbst Mediziner raten inzwischen zur Supplementierung von D3. Ich finde, dass D3 und K2 inzwischen in jeden Supplementierungsplan gehören. 

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
12. Dezember 2019, 15.04 Uhr

Ehrlich gesagt, hat diese Kombination bei uns noch keiner angefragt, daher wage ich zu bezweifeln, daß die Nachfrage hoch ist.

Warum nehmt ihr statt dessen kein Multivitamin? Das würde euch komplett versorgen. Grundsätzlich wird das bei uns auch immer mehr Richtung Pulversupps gehen, weil wir die selber herstellen können. Vitaminkapseln müßte ich bei einem Lohnhersteller produzieren lassen. Das geht nur bei entsprechend hoher Nachfrage.

ric
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 09.52 Uhr

Ui, da verschätzt Du dich gewaltig. Abgesehen von Proteinpulver, Creatin etc. ist es das gefragteste Supplement zur Zeit.

Multivitamine können einen D3 Mangel nicht ausgleichen.

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 11.18 Uhr

ric hat geschrieben
Ui, da verschätzt Du dich gewaltig. Abgesehen von Proteinpulver, Creatin etc. ist es das gefragteste Supplement zur Zeit. Multivitamine können einen D3 Mangel nicht ausgleichen.

Da stimme ich zu.

Musste ich jetzt auch über Amazon beziehen, da dort Preis-Leistung am besten war. Wobei ich glaube, dass BB Depot da langfristig sicherlich mithalten könnte ;)

ric
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 11.44 Uhr

Man sieht ja auch bei meinem Post "was für Supplemente nehmt ihr noch..." das jeder der geantwortet hat,

D3/K2 zusätzlich nimmt. Denke also das die Nachfrage da schon mal geklärt ist.

Sauron
Moderator
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 17.15 Uhr

Das sehe ich ganz genauso, wie ric. Fast jeder Hersteller hat inzwischen D3 und K2 im Sortiment. Und die Apotheken auch seit einiger Zeit. Das zeigt, dass die Nachfrage da ist. Ein Multivitamin nehme ich nicht, da ich nur bestimmte Vitamine zu mir nehmen will/muss. Das D3 und K2 ist in aller Regel nur ganz gering von der Dosierung in Multivitamin Präparaten enthalten. Viele enthalten diese beiden Dinge gar nicht.

Von Pulver bin ich nicht so überzeugt, da ich beruflich sehr viel  unterwegs bin und meine Pillenbox immer dabei habe und so genau meine Healt Produkte einnehmen kann, wie ich möchte und die Dosierung auch so festgelegt habe. Wenn man viel unterwegs ist, sind Kapseln besser geeignet.

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 19.32 Uhr

Ok, bei uns hat das noch keiner nachgefragt, aber auf Amazon gibts da wirklich haufenweise Angebote, die scheinbar auch gut gekauft werden.

D3 und K2 sind aus den jeweiligen Gruppen (D und K) die beste Variante. Daher würde ich ebenfalls auf eine Kombi von D3 und K2 setzen. Aus meiner Sicht kann das aber noch verbessert werden, indem man Vitamine und Mineralien und geringerer Konzentration zufügt, welche die Aufnahme von D3 und K2 im Körper verbessert. Das wären:

  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin B6
  • Cholin
  • Calcium
  • Phosphor
  • Magnesium
  • Zink

Da die Kapsel durch D3 und K2 sowieso nicht komplett gefüllt wird, würde ich diese Vitamine und Mineralien als sinnvolle Füllstoffe einsetzen.

Wie oft nehmt ihr diese Vitamine? Täglich? Ich frage, weil Präparate angeboten werden, welche den Körper über mehrere Tage versorgen sollen.

Jasta
Member
Keine Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
13. Dezember 2019, 21.19 Uhr

Ich nehme 2500IU täglich.

In den Vitamin D Tabletten die ich nehme ist noch Olivenöl zugesetzt. Aber davon halte ich nichts.

Sauron
Moderator
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
14. Dezember 2019, 00.14 Uhr

Ich persönlich nehme täglich (in den Wintermonaten) 5000 i.E. D3 und 200 mcg. K2 als Kombiprodukt. Von Retardversionen halte ich persönlich nicht soviel, da man nie weiß, ob die zeitversetzte Wirkung wirklich gleichmäßig erfolgt. 

Ich weiß nicht, ob es wirklich notwendig ist, dass man Vitamine und Mineralien dem D3 + K2 zusetzt. Ich habe das so bisher bei keinem anderen Anbieter/Hersteller gesehen...

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
14. Dezember 2019, 01.21 Uhr

Sauron hat geschrieben
Ich weiß nicht, ob es wirklich notwendig ist, dass man Vitamine und Mineralien dem D3 + K2 zusetzt. Ich habe das so bisher bei keinem anderen Anbieter/Hersteller gesehen...

Notwendig ist das nicht, aber diese Nährstoffe begünstigen die D3 und K2 Aufnahme. Warum das nicht ausnutzen?
 

Sauron hat geschrieben
Ich persönlich nehme täglich (in den Wintermonaten) 5000 i.E. D3 und 200 mcg. K2 als Kombiprodukt. 

200 i.E. (5µg) D3 sind 100% der tägl. Referenzmenge. 5000 i.E. sind 2500%. Die sichere Obergrenze liegt bei 800 i.E. (400%). Da kann man erfahrungsgemäß noch etwas drüber gehen, aber 2500% jeden Tag - das wäre mir zuviel.

Manche Vitamine richten bei hohen Zufuhrmengen im Körper auch Schaden an. So gabs z.B. mal eine Studie, die belegte, daß eine erhöhte Menge Vitamin A die Entstehung von Krebs begünstigt. Das kann man vermutlich nicht auf D3 übertragen, aber aus diesem Grund bin ich gegen sehr hohe Einzeldosen, wenn sie täglich genommen werden. Hast du dazu Infos zur Langzeitwirkung?

Bei Vitamin K2 entsprechen die 200 µg ca. 250% der Referenzmenge. Diese Dosis ist ok, da könnte man ggf. noch einen Tick höher gehen.

Sauron
Moderator
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
17. Dezember 2019, 00.09 Uhr

@Ironman: Bezüglich dem K2 sagt man als Faustformel, dass man je 5000 i.E. Vitamin D3 100 mcg. Vitamin K2 nehmen sollte. Das findet man zumindest im Netz von vielen Medizinern so erläutert, bzw. medizinischen Studien.

Bezüglich der Dosis vom Vitamin D3 - in den USA hat man inzwischen ganz andere Werte, was man täglich an Vitamin D3 nehmen sollte/kann.

Ich habe mir ein Buch vor einiger Zeit zugelegt, wo noch von viel höheren Dosen von Vitamin D3 geschrieben wird und auch ein Selbstversuch von 100.000 i.E. (!!!) über längere Zeit durchgeführt wurde. Ich suche das Buch nachher mal raus und schreibe hier den Titel dazu. 

Man hat noch vor einiger Zeit in Deutschland von 800 i.E. täglich Vitamin D3 Dosierungen geschrieben. Dann wurden es 1000 i.E. und inzwischen liegen wir wohl bei 2000 bis 2500 i.E., wenn ich richtig informiert bin.

Ich persönlich  kann von 5000 i.E. berichten, dass keine Nebenwirkungen bei mir (in den Wintermonaten mit der Dosierung) aufgetreten sind. Auch von persönlich Bekannten kann ich das so berichten.

Ich will hier natürlich keine Einnahmeempfehlung dafür geben, sondern kann nur das schreiben, wie meine Erfahrungen sind und was ich im Internet bei meinen Recherchen so gefunden habe.

Wenn man sich mal mit dem Thema Vitamin D3 beschäftigt, so findet man einige interessante Aussagen, wogegen es schützen soll und das auch bei höheren Dosierungen...da sind einige sehr gravierende Erkrankungen dabei...

Love4Squats
Member
2 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
17. Dezember 2019, 12.12 Uhr

Bei der Zugabe weiterer Vitamine und Mineralien könnte ich mir nur vorstellen, dass manche dann überdosieren. Wenn jemand bereits ein Multivitamin und ein Mineralsupplement nimmt, könnte sich das alles summieren (v.a. Zink nehmen viele ja noch zusätzlich).

ric
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. Dezember 2019, 12.40 Uhr

Im Winter 5000 Einheiten täglich, im Sommer 2000-3000. Ich lasse das regelmäßig beim Arzt messen. Würde auch nichts weiter zusetzen, nur D3+K2. Und kein Depot bzw.Retard. 

Antworten

Weitere Themen von MisterQuick

0
Lesenswert
5
Antworten
108
Aufrufe
Thema erstellt von MisterQuick
letzte Antwort vor 1 Jahr, 2 Wochen von namsaw
0
Lesenswert
43
Antworten
739
Aufrufe
Thema erstellt von MisterQuick
letzte Antwort vor 3 Wochen, 6 Tagen von Ironman
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
5
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Rookie79
letzte Antwort vor 13 Jahren, 10 Monaten von
0
Lesenswert
18
Antworten
6
Aufrufe
Thema erstellt von Sauron
letzte Antwort vor 5 Jahren, 3 Wochen von Sauron
0
Lesenswert
2
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 12 Jahren, 10 Monaten von
0
Lesenswert
20
Antworten
8
Aufrufe
Thema erstellt von entertainerr
letzte Antwort vor 5 Jahren, 3 Monaten von Das Viech
0
Lesenswert
6
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Pati87
letzte Antwort vor 8 Jahren, 10 Monaten von Ironman
Mehr Laden
Derzeit online: 77 Nutzer
0 Mitglieder und 77 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden