Synforce

Lex
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
am 12. Dezember 2010, 13.41 Uhr

Original von Harpagornis
Original von mrc´L
Original von Ironman
...nur könnte man die Dosierung nicht auf 200mg ändern, und dafür die Menge der Kapseln pro Packung verdoppeln?
Ich habs schon im Supplement Paradise geschrieben. Möglich wäre dies, dann wäre das Produkt jedoch fast doppelt so teuer. Den Preis macht nicht das Coffein, sondern größtenteils das Füllen der Kapseln (Arbeitskosten).

Die SYNforce sind etwas Besonderes und keine handelsüblichen Coffeinkapseln - deswegen bleibt die Rezeptur unverändert.


Ich halbiere mittlerweile die Kapseln bei jedem Einsatz. Ich habe eindeutig das Gefühl, dass die 200mg besser zünden als die 400mg. (wiege ~93kg)

Hat jemand ähnliche Beobachtungen?


Ich finde auch 2 Red Bull (160mg Coffein) und ich steh unter Starkstrom.

1 SynForce (400mg) und ich fühl mich zwar innerlich hibbelig mit Herzrasen aber trotzdem irgendwie ein down Gefühl.

Mag aber auch am Glucuronolacton im Red Bull liegen, denn dies wirkt ja extrem verstärkend. Beim Red Bull Sugarfree ohne Glucuronolacton merke ich nämlich kaum was....

Die geringe Menge Taurin und Ginseng sind einfach pro Kapsel zu wenig um einen synergistischen Effekt zu haben. mann müsste schon 2-3g Ginseng und selbe Menge Taurin und 800mg Gucurunolacton haben zu 200mg Koffein. Aber passt ja net in eine Kapsel.

Aber Kapsel öffnen hab ich trotzdem keinen Bock drauf. Nehm dann wenn immer ne Ganze.


Original von mrc´L
Original von Harpagornis
1 SynForce (400mg) und ich fühl mich zwar innerlich hibbelig mit Herzrasen aber trotzdem irgendwie ein down Gefühl.


Exakt die selbe Beobachtung habe ich auch gemacht. Gestern erst wieder. Der Puls fährt ordentlich hoch und man merkt auch förmlich, wie der Körper feuert, aber trotzdem ist es wie eine Art "Leeregefühl".

Ich daher jetzt nur noch die halbe Cap. :O


Original von Nomakx
Musste jetzt auch öfter beobachten dass ich bei 3 Kapseln erst am Rad drehe aber sobald ich im Studio bin, gähne ich ständig und brauch ´ne ganze Weile bis ich richtig in Fahrt komme.

Soweit ich meinen Kollegen richtig verstanden hab, reagiert der Körper bei hohen Mengen Koffein mit einer Ausschüttung des Schlafhormons um ein Überdrehen des Systems zu verhindern. Grade bei Leuten die regelmässig Koffein nehmen soll das verstärkt vorkommen. Abhilfe schafft da wohl nur eine Koffeinabstinenz für einige Wochen,


Original von Kamil.A
Im "normal"-Fall sollte man, sobald man Koffein supplementiert und nicht durch die Nahrung einnimmt, also Kaffee zB, maximal 4-5 Tage supplementieren, gefolgt von 2-3 Tagen "auswaschen". Also komplett auf jeglichen Koffein verzichten, kein Kaffee, keine Cola etc. Die Push-Kurve flacht nach 4-5 Tagen in der Regel ab, und nach den 2-3 Tagen auswaschen merkt man auch den selben Effekt wieder. Vorallem bei so hohen Dosierungen um die 1000mg macht das wirklich Sinn... man tut auch dem Körper einen Gefallen.

Also ich merke das sehr, ich bin leidenschaftlicher Cola-Light-Trinker, und nehme ab und zu Koffein-Tabs oder Trainingsbooster. Nehme eigentlich nie mehr als 3-4/Woche 200-400mg Koffein (zusätzlich), aber nach 2 Tagen (meist übers WE) merke ich dann wieder den vollen Push. Ich steigere das meist, von 200mg auf 250mg, dann auf 300mg...weil ich merke das ich diese Steigerung benötige, um den gleichen Effekt zu haben.


Original von Lex
Deswegen trinke, außer ich will mich gezielt pushen, möglichst keine Cola, keinen Kaffee, keinen Tee usw. Auf die Art kann man eine schnelle Gewöhnung verhindern.

Bei den SyforceCaps habe ich vor sie zu öffnen und etwas mehr als die Hälfte vorher und den Rest intra zu nehmen. Abgesehen davon werden sie mit den Taurin Caps gestackt.
Derzeit muss ich mir mit unmengen Red Bull behelfen, also werde ich gut vergleichen können ob Glucorolacton und Inositol einen so großen Einfluss haben wie manche meinen.


Original von Harpagornis
Original von Lex

Derzeit muss ich mir mit unmengen Red Bull behelfen, also werde ich gut vergleichen können ob Glucorolacton und Inositol einen so großen Einfluss haben wie manche meinen.


Inositol nicht, merke ich keinen synergistischen Effekt von. Von Glucuronolacton schon. Muss das Geheimnis im Red Bull sein, denn sonst würde ja nichts so extrem wirken wie 2-3 Energy Drinks

Antworten

Lex
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
12. Dezember 2010, 13.51 Uhr

Wie willst du den Effekt von Inositol und Glucuronolacton denn auseinanderhalten?
Ist ja beides in den energy-drinks drinnen.

Also ich habe vorgestern 750ml österreichisches energy drink (ist hier höhe dosiert) und zwei Ginseng Kapseln plus Arginin, Beta-Alanin und Citrullin genommen. Und zwar etwa die Hälfte pre und die andere Hälfte intra.

Macht insgesamt an pushenden Substanzen in mg:

240 Koffein
3000 Taurin
1500 Glucuronolacton
???? Inositol
70 Ginseng

Heute trainiere ich mit dem selben, plus ein bisschen Geranium, am Dienstag das selbe Training wie vorgestern, dann hoffentlich mit Synforce und Taurin Caps wieder ohne Geranium für den direkten Vergleich.

Harpagornis
Member
67 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
12. Dezember 2010, 14.14 Uhr

Original von Lex
Wie willst du den Effekt von Inositol und Glucuronolacton denn auseinanderhalten?
Ist ja beides in den energy-drinks drinnen.



Ganz einfach, in SynForce ist Inositol aber kein Glucuronolacton.

Genauso wie in Red Bull Sugarfree kein Glucuronolacton drin ist, und die Sugarfree Variante ballert nicht.

Lex
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
12. Dezember 2010, 17.45 Uhr

Verstehe.
Aber wer weiß ob 100mg viel ist oder ob man 1g nehmen müsste? Weiß jetzt leider nicht genau wie viel in den energy drinks drin ist, nur dass da weniger drin ist als Glucuronlacton.

Lex
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
20. Dezember 2010, 17.28 Uhr

Original von Lex

Frage zum Schluss, das von manchen Herstellern beworbene Koffein Anhydrid ist normales Koffein, oder!? Oder entsprechen die 400mg Koffein im Synforce etwa einer niedrigeren Menge Anhydrid?

Kamil.A
Member
14 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
20. Dezember 2010, 17.33 Uhr

Anhydrous bedeutet lediglich, dass es "wasserfrei" ist. Also Pulverform, "reines Koffein"

Lex
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
20. Dezember 2010, 18.44 Uhr

Naja muss nicht sein..

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat

Kufersulfat kann als trockenes Pulver 5 Moleküle Wasser binden und ist so ein blaues Pulver, erhitzt man es, dann entweicht das Wasser, das Pulver wird weiß!

5 Moleküle Wasser pro Molekül Kupfersulfat machen natürlich einen großen Gewichtsunterschied aus.

1 Kapsel Synforce stecke ich locker weg, aber 4 Coffentabletten aus der Apotheke a 100mg hätte ich mich nie getraut zu schlucken..

Kamil.A
Member
14 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
20. Dezember 2010, 19.30 Uhr

Bei dir handelt es sich um ein Anhydrat. Anhydrous bedeutet übersetzt "wasserfrei". Ob das einen Zusammenhang hat, oder nur andere Begriffe für das Selbe sind, weiß ich nicht.

Antworten

Weitere Themen von Lex

0
Lesenswert
6
Antworten
18
Aufrufe
Thema erstellt von Lex
letzte Antwort vor 8 Jahren, 4 Monaten von Das Viech
0
Lesenswert
21
Antworten
88
Aufrufe
Thema erstellt von Lex
letzte Antwort vor 10 Jahren, 4 Monaten von der_Freak
0
Lesenswert
7
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Lex
letzte Antwort vor 10 Jahren, 4 Monaten von Kamil.A
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
13
Antworten
8
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 10 Jahren, 3 Monaten von
0
Lesenswert
13
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 8 Monaten von
0
Lesenswert
19
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von NextJordan
letzte Antwort vor 10 Jahren, 2 Monaten von Sportler
0
Lesenswert
18
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 12 Jahren, 3 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
5
Antworten
17
Aufrufe
Thema erstellt von HD
letzte Antwort vor 4 Jahren, 7 Monaten von HD
Mehr Laden
Derzeit online: 148 Nutzer
0 Mitglieder und 148 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden