Proteinpulver oder Protein aus Ernäherung ?????

Thuram
am 02. November 2005, 23.29 Uhr

Hallo, also meine Frage ist,
ob es zwischen Proteinpulver und Protein aus normaler Ernäherung ein großer Unterschied ist ?

Nehme nur Proteine aus normaler Ernäherung zu mir :
Ei, Hüttenkäse, Milch, Pute, Pute, Pute, Hühnchen, Joghurt,

Bin grad in meiner Testo E Kur
( 10 Woche )(vor der Kur 98kg,jetzt 104kg) und habe bis jetzt noch kein Proteinpulver genommen.
Nehme Dextrose, und esse extrem viel(6-8x am Tag an Mahlzeiten), hauptanteil sind KH und dann kommen die Proteine.

Habe zwar Proteinpulver und noch bissl Weight Gainer zuhause, jedoch zögere ich immer da ich sehr empfindlich bin was Pickel angeht.
Nehme momentan auch Roaccutane und es ist schon fast nix mehr zusehen jedoch will ich auch dass es so belibt.
Oder kann da eigentlich mit Roa nix großes passieren mit Pickeln vom Protein??

Wie seht ihr denn Unterschied?
Was bevorzugt ihr ?
Was esst ihr hauptsächlich ?
Tipps zur Ernäherung ?
Pickel vom Proteinpulver trotz Roaccutane ? ja oder nein

Bitte um Hilfe.Danke

Antworten

Gast
03. November 2005, 09.30 Uhr

ich versuche meistens alles aus der Ernährung raus zu gewinnen.
Leider fällt mir es aus Zeitgründen oft schwer viel und regelmäßig zu essen und da du als Sportler einen höheren Bedarf hast, kannst du manchmal garnicht so viel essen wie nötig.
Deshalb nutze ich während meiner Arbeit eben die Shake möglichkeit.

Das Viech
Member
81 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
03. November 2005, 12.33 Uhr

also ich hab in etwa das gleiche problem wie du

unter meiner roa kur hab ich auch immer protein shakes drinken können ohne das probleme auftraten, also wirst du das jetzt auch können ;-)

danach kamen dann probleme mit shakes und seitdem decke ich meinen protein gehalt ausschließlich über die ernährung, funktioniert auch gut!

jetzt hab ich mir aber das performance protein von ironman bestellt und werde mal schaun wie ich drauf reagiere!

ps: hast du die filme jetzt schon abgeschickt?

Gast
03. November 2005, 17.25 Uhr

Also bei mir ist es so das ich sehr oft Proteinshakes konsumiere, da ich natürliche Nahrung auch erheblich teuer finde, nicht das ich es mir nicht leisten kann aber es macht ungeheure Arbeit alles zuzubereiten und so. Wenn ein gutes Protein mit sehr hohem biologischem Wert zur Vefügung steht, werde ich es verwerten!

Gast
03. November 2005, 21.39 Uhr

An Viech, hast du garkeine Probleme mit Pickeln durch Proteinpulver gehabt während deiner Roa Kur ?


Wieviel Shakes nemmt ihr zu euch pro Tag ?
Wieviel Gramm ?
Welches Protein ( Mehrk, Whey, Casein, ....( Marke vllt auch noch )?

Gast
03. November 2005, 22.21 Uhr

Am besten alles Protein aus der Nahrung,nur da taucht das Problem auf was T.Clancy genannt hat:Die Zeit und die Menge!

Währned der Roa Kur dürfte er damit keine Probs gehabt haben, Roa ist sehr potent und so kleine Hautunreinheiten wie von Protein sind da ein leichtes.

Kannst du nicht verallgemeinern,was du nehmen sollst.
Als Sportler sollst du 2g EW pro KG Körpergewicht,in der Kur 3g und in der Diätphase teils 3,5-4g(<-da finde ich wirds echt schon ekelig,denn man riecht auch danach und der Schwei stinkt in Verbindung mit ner guten Dosis Testo wie Katzenpi**e)

Kannst du dir auf dein Körpergewicht hochrechnen,da kommt bei manchen einiges zusammen!

Ich nehm gar keine Shakes im Moment(aus Geldgründen,kann mir das momentan nicht leisten) und decke den EW Bedarf so weit es geht über die Nahrung(Magerquark,Hüttenkäse,Kochschinken...)

Ironmans Performance Protein ist aber saulecker und sehr gut! *immernochinspannungaufdasroyalweight*

Gast
04. November 2005, 08.01 Uhr

[QUOTE]Wieviel Shakes nemmt ihr zu euch pro Tag ?
Wieviel Gramm ?
Welches Protein ( Mehrk, Whey, Casein, ....( Marke vllt auch noch )? [/QUOTE]

Meistens einen vormittags auf arbeit und einen während des Trainings.
Gramm? auf 400ml Wasser 4 gefäufte Esslöffel.
Natürlich nur das Performance Protein da ich das am besten vertrage.
Habe mich da schon durch alle Möglichen sorten durchgetrunken bis ich auf dies stieß und schlimme Akne (wie es meistens so ist) und Blähungen (pfuj) bleiben seit dem aus *freu*.

Gast
04. November 2005, 11.39 Uhr

Ja,das mit den Blähungen ist bei dem Billigzeug echt schlimm ;( (vor allem in Milch)

Das Performance Protein macht da keine Probleme :) und schemckt auch noch gut (was man von anderen nicht unbedingt behaupten kann)

Gast
07. November 2005, 19.29 Uhr

Also ihr gönnt euch ja fast alle so 2-4 Shakes am Tag.
Würde ich gerne auch, aber bekomme sofort 2 Tage später wieder scheiß Pickel TROTZ ROA.

Kapiere das auch nicht!!!!!!

Naja, überlege jetzt noch so paar andere Kleinigkeiten für zwischendurch bei der Arbeit.
Werde mir jetzt immer so 2 Hüttenkäase mitnehmen am Tag, haben ja 100g so 14 g Eiweiß, ich denke das ist wenigstens einigermaßen ok.

Habt ihr noch paar Vorschläge was man so zwischendurch schnell einwerfen kann?????????????????


Bitte um Antworten, danke

Gast
07. November 2005, 22.49 Uhr

Ich nehm mir auf die Arbeit immer Graubrot mit Schinken oder Putenfleisch mit. Mach immer 2 Scheiben druf, damit ich mehr Eiweis hab. Für Zwischendurch im Büro dann ab und an eine Banane.

Gast
08. November 2005, 08.57 Uhr

@Thuram

wie sieht es denn mit 500g Magerquark aus der bringt dir insgesamt 60g Protein.Dann würde ich noch eine Dose Thunfisch mitnehmen 200g bringt auch 55g Protein.

daedalos
Member
3 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. November 2005, 09.39 Uhr

Größtenteils sollte man sein Protein aus natürlichen Nahrungsquellen beziehen.Wenn in bestimmten Trainingsphasen der Bedarf enorm ansteigt ist es ratsam Proteinpulver mit einzubeziehen.Am Morgen und nach dem Training ein schnell wirksames und zwischendurch und abends ein Depot-Protein.

Gast
08. November 2005, 11.23 Uhr

Hier ein Aktueller ebricht aus einem anderen Forum, der bei mri einiege Fragen aufgeworfen hat.

[QUOTE]Zusammenschnitte aus BBSzene von Kockie.

Supplemente sind ein viel diskutiertes Thema im BB, gerade auch bei Anfängern. Der Wunsch, schnell Masse zuzulegen, lässt so manchen Euro in die Tasche der Hersteller fliessen. Es stellt sich die Frage: Was taugt denn nun was?

Gehen wir also der Frage möglichst nüchtern nach, denn so manches Supplement hat neben seiner vorhandenen oder nichtvorhandenen Wirksamkeit natürlich immer auch ein wenig Placeboeffekt. Denn das, was ich nehme, muss ja helfen...

Was aber ganz klar sein muss: wer aufbauen will, muss mehr essen, als er verbraucht! Es gibt niemanden, der nicht aufbauen kann, gerade am Anfang. Es gibt nur viel zu viele, die zuwenig essen! Und dann verzweifeln.
Wenn Ihr anfangt, ordentlich zu trainieren, wird Euer Energieverbrauch natürlich noch mehr steigern, und jedes Kilogramm mehr an Muskeln treibt den Verbrauch weiter hoch. Das endet bei den ganz 'Dicken' im Schwergewicht, die brauchen dann halt mal eben 7000kcal/Tag, oft mehr als das doppelte wie am Anfang.
Wer sich zu dünn findet und deshalb mit dem Training anfängt, darf gleich mal 1000kcal pro Tag zusätzlich futtern, sonst wird das nichts.

Eiweiss: wohl das am heissesten diskutierte Thema. Wie viel denn nun?
Das der Normalwert, den jemand benötigt, um seine Muskelmasse zu halten, nämlich etwa 0,8g/kg KG (0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht), zum Aufbau nicht reicht, ist klar.

Es gibt aus den 70er Jahren Studien, die belegen, dass Trainierende mit 3g/kg KG mehr Muskelmasse aufgebaut haben als diejenigen mit 1,5g/kg KG. Das war für so manchen der Punkt, die 3g als gegeben hinzunehmen, eine Zahl, die sich im BB noch oft findet.
In den 90ern ist man dann dieser Frage nochmals nachgegangen. Und siehe da: alles, was über 1,5g/kg KG hinausging, wurde dem Energiestoffwechsel zugeführt, also schlicht zu Brennstoff gemacht.

Können wir also beruhigt 1,5g/kg KG (und wer ganz auf Nummmer sicher gehen will, meinetwegen 1,8) an täglicher Eiweissaufnahme als absolut ausreichend ansehen, ein Wert, der sich bei guter, eiweissbetonter Ernährung locker zusammenbekommen lässt. Kann man auch so ausdrücken: ein 70kg schwerer Anfänger sollte etwa 15% seiner Ernährungskalorien in Eiweiss anlegen.
Nebenbei: reines Milchpulver wirkt hier genauso wie die Eiweisspulver, kostet aber nicht mal die Hälfte.

Weightgainer: sind im Endeffekt nichts anderes als überteuerter Zucker. Sie haben zwar immer die 'komplexen' Kohlenhydrate auf der Verpackung, die sind aber schlicht zerlegt worden. Schaut Euch im Forum um, es gibt ausreichend Tipps, sich mal eben ein paar Zusatzkalorien einzuverleiben. Haferflocken aus dem Aldi sind z.B. eine gute Basis, dazu Milch, ev. Pflanzenöl und Obst, und Ihr habt einen perfekten Gainer!

Kreatin: Wirkt es oder wirkt es nicht?
Die Gewichtszunahme, von der viele berichten, kommt von der Wassereinlagerung, die Kreatin immer mit sich bringt, also keine 'echte' Zunahme.
Diejenigen, die auf Kreatin ansprechen (nein, das tun bei weitem nicht alle!), verbuchen aber auch Kraftsteigerungen. Und die sind durchaus echt.
Die Vergrösserung der Kreatinvorräte in den Muskelzellen lässt eine Verlängerung der Arbeitszeit der energiereichen Phosphate zu, dies ermöglicht auch bei Sätzen im klassischen Hypertrophiebereich höhere Gewichte. Der erhöhte Reiz für den Muskel ist dann der Schlüssel zum Erfolg. Nebenbei gibt es Hinweise, dass die vergrösserten Speicher direkt stimulierend auf die Proteinsynthese wirken.

Also wirkt oft-schonmal gut. Und warum dann nicht gleich zu Anfang?
Hat mit dem oben genannten Prinzip zu tun. Ich muss erstmal lernen, einen Satz auszuführen, der mich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit (und mit Kreatin dann dadrüber hinaus) bringt, ansonsten kann ich die Wirkung nicht nutzen. Ausserdem sind am Anfang einer Trainingskarriere bereits Wachstumsreize bei deutlich weniger Anstrengung gesetzt, das ändert aber (leider) mit der Zeit.
Daher das Fazit: Kreatin erst nach einem guten Jahr, vorher ist es verschwendet.

Aminosäuren: entweder als BCAA's oder direkt als feste oder flüssige Aminos beworben. Helfen sie?
Nö. Sie sollen zum einen die Wachstumshormonausschüttung anregen, dies wurde bis zu Dosen von z.B. 200mg/kg KG Arginin als nicht zutreffend bestätigt. Also selbst 20g davon zeigten keinen Einfluss bei einem 100kg-Athleten, weder auf Wachstumshormone, Körperfett oder oder.
Und die paar Gramm als Eiweissersatz zu sehen-dafür sind sie viel zu teuer.

Chrom, Boron, Vanadium: lauter Mineralien, die an den Insulinspiegeln oder Testosteronspiegeln herumdrehen sollen.
Hier ist das Fazit einfach: eine Wirkung auf Muskelmasse, Körperfett oder was auch immer konnte nie gefunden werden. Schrott.

Fazit: gerade anfangs sind Supplemente hinausgeworfenes Geld. Es sollte lieber in eine gute, ausgewogene, eiweisslastige Ernährung gesteckt werden-und die muss vor allem AUSREICHEND sein. Damit lässt es sich ausgezeichnet wachsen.
Gruss
kockie


Nochwas zu Glutamin:

Nu mal langsam!
Wieso soll Insulin die Resorption von Glutamin steigern? Es erleichert lediglich die Aufnahme in die Zelle, NICHT die Resorption im Darm, das sind zwei verschiedene Paar Steifel.
Und auch das Problem, denn reines Glutamin wird praktisch nicht in's Blut gelangen. Vorher stillen nämlich die Darmbakterien ihren grossen Hunger daran, den Rest greift sich sie Darmschleimhaut (und gibt ihn nicht wieder her).
Wer Glutamin schluckt, muss kurzkettige Peptide nehmen!
Eisen und Zink kommen sich nicht in die Quere, die Eisenresorption ist völlig anders (Stichwort Intrinsic factor), dazu anderer Ort (Zink oberer Dünndarm, Eisen ganz am Ende des Dünndarmes). Calcium ist auch egal, nur mit Kupfer kann's auf Dauer Probleme geben.
Bei bis zu 50mg Zink/Tag ist das aber eher Nebensache, höhere Dosen (z.B. Kur) auch, da zeitlich sehr begrenzt.
Gruss
kockie [/QUOTE]


Was meinst ihr dazu ?

-C-
Member
17 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
09. November 2005, 12.51 Uhr

1 shake vorm training, rest aus nahrung
fertig
machts doch ned so kompliziert

Gast
09. November 2005, 15.38 Uhr

Also ich mache es für mich wie folgt:


Frühstück:
10g Whey
15g Performance Protein


zwischenmahlzeit:
25g Performance Protein



Pree Workout:
30g Whey

Post Workout:
30g Whey

Abend:
25g Performance Protein

Gut ist sicherlich nicht wenig komme dami+ Nahrung auf 407g EW am Tag. Aber ich nehme auch AAS also Protein Synthese läuft anders.

Gast
09. November 2005, 15.41 Uhr

Warum nimmst du am morgen Whey mit Performance Protein zusammen?

Antworten

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
9
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 12 Jahren, 11 Monaten von Easygainer
0
Lesenswert
11
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 2 Monaten von Easygainer
0
Lesenswert
4
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Flori
letzte Antwort vor 11 Jahren, 1 Monat von MiamiMax
0
Lesenswert
1
Antworten
16
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 4 Monaten von salasah
0
Lesenswert
5
Antworten
6
Aufrufe
Thema erstellt von madnews
letzte Antwort vor 7 Jahren, 4 Monaten von Thomson
Mehr Laden
Derzeit online: 146 Nutzer
1 Mitglied und 145 Gäste
Love4Squats

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden