Pre Workout Mahlzeit

Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
am 29. Mai 2019, 08.27 Uhr

Moin moin,

ich mache mir in letzter Zeit etwas mehr Gedanken, wie ich mein Pre-Workout Meal optimieren kann.

Als Pre-Workout definiere ich die Mahlzeit 30-60 Min. vor dem Training. Ausgeschlossen davon sind für mich Booster (Pump, Aminosäuren, Koffein). Ich beziehe mich da eher auf die tatsächliche Nahrung.

Derzeit besteht diese Mahlzeit aus einem moderaten Eiweißgehalt (20-30gr), einer guten Menge Carbs (Maiswaffeln/ Reiswaffeln/ Haferriegel + etwas Obst), wobei ich versuche die Ballaststoffe relaativ gering zu halten. Auch mit den Fetten bin ich bei max 5gr in dieser Mahlzeit. Salz darf natürlich auch nicht fehlen.

Ich experimentiere derzeit besonders bzgl. der Kohlenhydrat-Quelle etwas herum und versuche, für mich herauszufinden, ob und was für einen Unterschied dies für mich macht - auch in Bezug auf Blutzucker und Energiehaushalt während des Trainings. Grade zum Ende meines Mesozyklus dauern die Einheiten gut und gerne mal über 2 Stunden, sodass es vielleicht Sinn macht, da ein wenig mehr Fokus zu legen. Wer mal so lange trainiert hat, ohne sich jetzt voll mit Koffein abzuschießen, weiß vielleicht, dass die letzten Übungen vielleicht nicht mehr so effektiv sind, wie sie eigentlich sein sollten. Da möchte ich also etwas gegen an arbeiten.

Was sind eure Erfahrungen? Welche Carb-Quellen könnt ihr empfehlen? Mischt ihr bspw. kurzkettige (Glukose, Zucker) und langkettige (Reis, Haferflocken, Kartoffeln,...) oder nutzt ihr nur eine davon?

Auch ein Intra-Workout würde ich da natürlich interessieren - ob ihr da evtl. ein paar Tipps & Tricks habt, was ihr während des Trainings zu euch nehmt (wie gesagt, unabhängig von Aminosäuren, Koffein und co.)

Viele Grüße

Philipp

Antworten

_leon2901
Member
4 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
29. Mai 2019, 14.21 Uhr

Nachdem ich derzeit in meiner Diät bin, esse ich fast nur Bratkartoffeln. Drei Mahlzeiten je 200g. 

Vor dem Training esse ich demnach auch 200g Bratkartoffeln mit 200g Rindertatar.

Intra Workout derzeit nur EAA´s :)

eRX
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
29. Mai 2019, 15.17 Uhr

Ich trainiere morgens und teile meine Zeit so ein, dass ich ca 1,5-2 Stunden vorher etwas esse. Die Mahlzeit besteht aus Overnight Oats, also Haferflocken mit Whey (das SU WPC80 eignet sich hervorragend dafür) und Milch über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen und morgens dazu je nach Mahlzeitgröße 10-20g ungesundem "Müsli" so etwas wie "Cini Mini", "Haferfleks", "Frostis" o.ä. (hier lohnen sich diese Probierpakete) um es geschmacklich abwechslungsreich zu gestalten. 

Wenn ich weniger Zeit habe, schnappe ich mir ein paar Reis/Maiswaffeln und mache mir aus Whey (das SU WPC80 eignet sich auch hier hervorragend dafür) einen "Brotaufstrich"...oder ich trainiere auch mal nüchtern.

das soll jetzt nicht nach werbung für SU klingen, aber mit anderen wheys wurden die overnight oats schleimig (vielleicht durch solche sachen wie verdickungsmittel??) oder der geschmack hat sich ins negative geändert...also keine experimente mehr für mich und ich bleibe bei SU.

Tasteking
Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
31. Mai 2019, 08.01 Uhr

eRX hat geschrieben
Ich trainiere morgens und teile meine Zeit so ein, dass ich ca 1,5-2 Stunden vorher etwas esse. Die Mahlzeit besteht aus Overnight Oats, also Haferflocken mit Whey (das SU WPC80 eignet sich hervorragend dafür) und Milch über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen und morgens dazu je nach Mahlzeitgröße 10-20g ungesundem "Müsli" so etwas wie "Cini Mini", "Haferfleks", "Frostis" o.ä. (hier lohnen sich diese Probierpakete) um es geschmacklich abwechslungsreich zu gestalten.  Wenn ich weniger Zeit habe, schnappe ich mir ein paar Reis/Maiswaffeln und mache mir aus Whey (das SU WPC80 eignet sich auch hier hervorragend dafür) einen "Brotaufstrich"...oder ich trainiere auch mal nüchtern. das soll jetzt nicht nach werbung für SU klingen, aber mit anderen wheys wurden die overnight oats schleimig (vielleicht durch solche sachen wie verdickungsmittel??) oder der geschmack hat sich ins negative geändert...also keine experimente mehr für mich und ich bleibe bei SU.

Keine Sorge, in diesem Forum sind wir alle Fan von SU, glaube ich :)

Wir groß ist so eine Portion Overnight Oats bei dir bzw. wie sehen die Makros aus?

LG

Tasteking
Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
31. Mai 2019, 08.03 Uhr

_leon2901 hat geschrieben
Nachdem ich derzeit in meiner Diät bin, esse ich fast nur Bratkartoffeln. Drei Mahlzeiten je 200g.  Vor dem Training esse ich demnach auch 200g Bratkartoffeln mit 200g Rindertatar. Intra Workout derzeit nur EAA´s :)

Kartoffeln sind für mich in der Diät auch ein Gamechanger geworden. Ist mir bis dahin nie aufgefallen, wie sättigend sie im Vergleich zu anderen Carb-Quellen wir Nudeln, Reis und co. sind.

Wie bereitest du sie zu? Einfach mit etwas Öl in die Pfanne oder hast du noch nen Spezialtipp?

LG

eRX
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
01. Juni 2019, 12.07 Uhr

Tasteking hat geschrieben
Wir groß ist so eine Portion Overnight Oats bei dir bzw. wie sehen die Makros aus? LG

Momentan sind es (richtet sich immer danach, ob ich mal über die Stränge geschlagen habe, oder ob ich die Kalorien absenke oder anhebe):
80g kernige Haferflocken, 200ml Milch und 30g Whey, dazu 15g Haferpops (aus dem Aldi).
Sind insgesamt grob (gerundet): 560kcal, 67g KH, 12g Fett, 43g Protein
Ich tracke selber nicht so genau, da ich mich immer recht ähnlich ernähre und es somit relativ gut in der Hand habe, ob ich ab oder zunehme (wenn nicht gerade ein Geburtstag oder eine Feier dazu kommt  ;-) ).

Wobei mir gerade einfällt, dass ich noch die Beeren vergessen habe. Ich lege mir mit den Haferflocken noch Tiefkühlbeeren Abends mit in den Kühlschrank (in einer separaten Schüssel), welche morgens dann aufgetaut und verzehrbar sind. Ca. 80-100g

 

Tasteking
Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
03. Juni 2019, 08.35 Uhr

eRX hat geschrieben
Tasteking hat geschrieben Wir groß ist so eine Portion Overnight Oats bei dir bzw. wie sehen die Makros aus? LG Momentan sind es (richtet sich immer danach, ob ich mal über die Stränge geschlagen habe, oder ob ich die Kalorien absenke oder anhebe): 80g kernige Haferflocken, 200ml Milch und 30g Whey, dazu 15g Haferpops (aus dem Aldi). Sind insgesamt grob (gerundet): 560kcal, 67g KH, 12g Fett, 43g Protein Ich tracke selber nicht so genau, da ich mich immer recht ähnlich ernähre und es somit relativ gut in der Hand habe, ob ich ab oder zunehme (wenn nicht gerade ein Geburtstag oder eine Feier dazu kommt  ;-) ). Wobei mir gerade einfällt, dass ich noch die Beeren vergessen habe. Ich lege mir mit den Haferflocken noch Tiefkühlbeeren Abends mit in den Kühlschrank (in einer separaten Schüssel), welche morgens dann aufgetaut und verzehrbar sind. Ca. 80-100g  

Bzgl. der Verdauung und des Energielevels hast du danach im Training keine Probleme?

Für mich wäre das glaube ich inhaltlich und vom Nahrungsvolumen auch zu viel. Mit vollem Magen komm ich nicht so richtig auf Hochtouren - besonders im Unterkörpertraining. Ausprobieren könnte ich's ja aber mal. Porridge oder so hatte ich als Preworkout ziemlich lange nicht mehr.

eRX
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
03. Juni 2019, 12.50 Uhr

Mit dieser Menge hab ich noch keine Probleme, erst ab über 100g Haferflocken kann es sein, dass ich etwas im Training merken kann. Starke Einbußen hatte ich davon noch nicht. Aber ich achte auch darauf, dass es ca 2 Stunden vorher sind.

(Mein Training dauert in der Regel ca 60minuten)

Einfach mal probieren. Es ist ja auch stark individuell und die Gewohnheit spielt auch eine Rolle. Als ich einige Zeit mal nüchtern trainiert hatte, ging mir anfangs schnell die Puste aus, aber nach ein paar Wochen war das wieder ausgeglichen. Ich fühle mich mit Frühstück aber insgesamt wohler...

 

_leon2901
Member
4 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
03. Juni 2019, 16.22 Uhr

Tasteking hat geschrieben
Kartoffeln sind für mich in der Diät auch ein Gamechanger geworden. Ist mir bis dahin nie aufgefallen, wie sättigend sie im Vergleich zu anderen Carb-Quellen wir Nudeln, Reis und co. sind. Wie bereitest du sie zu? Einfach mit etwas Öl in die Pfanne oder hast du noch nen Spezialtipp? LG

Ja ein bisschen Öl und paar Zwiebeln dazu.

Was ich auch sehr lecker finde ist Paprika Pulver auf den Bratkartoffeln.

Niels_Dnl
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
03. Juni 2019, 18.24 Uhr

Ab hier wird es meiner Meinung nach über analysiert.

 

Per/Intra/Post Workout wird wichtig bei mehreren Einheiten in einem kurzen Zeitraum, niedrigen Kfa + Kalorien.

 

Meisten beherrschen die Basics nicht und machen sich den Kopf  um diese Dinge die die Eisspitze aus machen.

_leon2901
Member
4 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
04. Juni 2019, 09.59 Uhr

Niels_Dnl hat geschrieben
Ab hier wird es meiner Meinung nach über analysiert.   Per/Intra/Post Workout wird wichtig bei mehreren Einheiten in einem kurzen Zeitraum, niedrigen Kfa + Kalorien.   Meisten beherrschen die Basics nicht und machen sich den Kopf  um diese Dinge die die Eisspitze aus machen.

POST Workout ist mit eins der wichtigsten Mahlzeiten am Tag. Meiner Meinung nach ist das ein Basic nach dem Training zu essen bzw. irgendein Shake zu sich zunehmen. Beim Intra-Shake gebe ich dir Recht. Dort extra Carbs und EAA sind natürlich nicht zwingend aber nice-to-have.

Was sind für dich den die angesprochenen Basics?

ric
Member
5 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
04. Juni 2019, 16.41 Uhr

Ich esse einfach wenn ich Hunger habe.

Pre, Intra, Post...alles momentan überbewerteter Quatsch.

Hat früher niemanden interessiert. Post eventuell.

Bei einer Wettkampfdiät sieht das anders aus.

Tasteking
Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
05. Juni 2019, 08.42 Uhr

Niels_Dnl hat geschrieben
Ab hier wird es meiner Meinung nach über analysiert.   Per/Intra/Post Workout wird wichtig bei mehreren Einheiten in einem kurzen Zeitraum, niedrigen Kfa + Kalorien.   Meisten beherrschen die Basics nicht und machen sich den Kopf  um diese Dinge die die Eisspitze aus machen.

Wo wird denn über analysiert? Ich habe nach Tipps und Tricks gefragt - ob jemand irgendwie einen Unterschied je nach Mahlzeit merkt?

Z.B. habe ich nun mal Porridge 1-2 Stunden davor ausprobiert, was für mich wie befürchtet nicht passt. Mein Magen ist danach viel zu voll, was mich dann beim Training eher etwas runterzieht. Ist ja auch irgendwo logisch, aber es gibt genauso gut Leute, für die das mega gut funktioniert, wenn sie ihr Pre Workout relativ groß gestalten - sowohl was Kalorien als auch Menge angeht.

Tasteking
Moderator
16 Beiträge
insgesamt 19 x Lesenswert
05. Juni 2019, 08.46 Uhr

ric hat geschrieben
Ich esse einfach wenn ich Hunger habe. Pre, Intra, Post...alles momentan überbewerteter Quatsch. Hat früher niemanden interessiert. Post eventuell. Bei einer Wettkampfdiät sieht das anders aus.

Was wären deine Empfehlungen bzgl. Änderungen in der Wettkampfdiät?

ric
Member
5 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
05. Juni 2019, 11.41 Uhr

Tasteking hat geschrieben
ric hat geschrieben Ich esse einfach wenn ich Hunger habe. Pre, Intra, Post...alles momentan überbewerteter Quatsch. Hat früher niemanden interessiert. Post eventuell. Bei einer Wettkampfdiät sieht das anders aus. Was wären deine Empfehlungen bzgl. Änderungen in der Wettkampfdiät?

In der Wettkampfvorbereitung achte ich genau darauf das ich auf meine Nährstoffe komme.
Und da ist es für mich wichtig, immer in gleichmäßigen Abständen zu essen. So falle ich auch beim Training nicht in ein Loch,
egal wann die letzte Mahlzeit vor dem Training war. Und ich erhöhe meine Wassermenge von 1 Liter auf 1,5 Liter beim Sport.
BCAA´s schraube ich von 10 g beim Training auf  15 g hoch, die letzten 4 Wochen 20 g.
 

Antworten

Weitere Themen von Tasteking

1
Lesenswert
1
Antworten
111
Aufrufe
Thema erstellt von Tasteking
letzte Antwort vor 1 Monat, 2 Wochen von klecks1511
1
Lesenswert
7
Antworten
127
Aufrufe
Thema erstellt von Tasteking
letzte Antwort vor 2 Monaten, 3 Wochen von Tasteking
1
Lesenswert
5
Antworten
107
Aufrufe
Thema erstellt von Tasteking
letzte Antwort vor 4 Monaten, 1 Woche von Tasteking
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
2
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Dans25
letzte Antwort vor 14 Jahren, 2 Wochen von Dans25
0
Lesenswert
48
Antworten
13
Aufrufe
Thema erstellt von kissme
letzte Antwort vor 3 Jahren, 2 Wochen von Musclebro_24
0
Lesenswert
12
Antworten
5
Aufrufe
Thema erstellt von Freak_Lifestyle
letzte Antwort vor 2 Jahren, 5 Monaten von hanskopf
0
Lesenswert
1
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 9 Jahren, 6 Monaten von TheMenace
0
Lesenswert
62
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von ITALIAN MUSCLE
letzte Antwort vor 11 Jahren, 7 Monaten von ITALIAN MUSCLE
Mehr Laden
Derzeit online: 151 Nutzer
0 Mitglieder und 151 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden