Phosphadylserine

Member
8 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
am 31. März 2010, 21.46 Uhr

was haltet ihr von diesem supplement? man liest ja viel gutes darüber. doch der preis von den gängigen suppherstellern ist viel zu hoch u das Phosphadylserine viel zu gering dosiert bzw ist prozentual zu wenig enthalten davon. bei dem produkt von bms ist gerade mal 20%er rohstoff enthalten, also pro 200mg nur 40mg Phosphadylserine!?!? man bekommt dieses supp auch bei einem ulab, als "hochdosierte" kapsel mit 75%gem anteil, doch habe ich da angst um eventuelle "beimischungen". wäre das nicht was für iron? da habe ich mehr vertrauen, das wirklich nur das drin ist,was drauf steht. wie ist denn das interesse?

Antworten

Nekodas
Member
10 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
01. April 2010, 17.21 Uhr

fände ich auch ein gutes Produkt,zumahl die Wirkungsweise von Phosphatidylserine auch belegt ist und dadurch auch ein Renner werden könnte.

Sag doch mal was Iron

Ironman
Moderator
579 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
01. April 2010, 18.17 Uhr

Später, ich will erstmal das Interesse daran checken.

mann
Member
53 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
01. April 2010, 18.53 Uhr

Also Interesse hätte ich auch. Komischer Weise habe ich gerade in letzter Zeit viel darüber gelesen und vor allem, dass es wirklich was bringen soll.

Aber dazu wird es sicher einen eignen thread geben, schätze ich.

Nekodas
Member
10 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
01. April 2010, 19.55 Uhr

Hab den Text mal von BMS kopiert.Hoffe das ist ok

Phosphatdiylserin ist sowohl für Naturalbodybuilder als auch für Steroid- oder Prohormonkonsumenten geeignet, da es grundsätzlich bei allen Athletengruppen hilft, trainigsbedingt erhöhte Cortisolwerte im Blut zu senken. Um den Cortisolspiegel bestmöglich im Zaume zu halten und so ein für das Muskelwachstum vorteilhaftes Testosteron:Cortsion Verhältnis zu schaffen, können Naturalbodybuilder Phosphatidylserin z.B. auch mit L-Glutamin, Vitamin C und Tribulus Terrestris kombinieren. Gleiches gilt im Prinzip ebenfalls für Athleten, die bereits Steroide und/oder Prohormone einsetzen. Eine Kombination aus Phosphatidylserin, L-Glutamin und Vitamin C wird trainings- und streßbedingte Cortisolschwankungen positiv regulieren und den Muskelaufbau fördern. Phosphatidylserin ist definitv ein Versuch wert, zumal in sämtlichen wissenschaftlichen Studien keine gesundheitsbeeinträchtigenden Nebenwirkungen festgestellt wurden und es sich bei Phosphatidylserin um eine rein natürliche Substanz handelt, die aus Sojalecithin extrahiert wird. Einen Nebeneffekt gibt es allerdings doch: Phosphatidylserin verbessert die Gedächtnisleistung.

Antworten

Weitere Themen von hägar

0
Lesenswert
25
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von hägar
letzte Antwort vor 10 Jahren, 7 Monaten von MasterXXL
0
Lesenswert
3
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von hägar
letzte Antwort vor 12 Jahren, 11 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
15
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von hägar
letzte Antwort vor 13 Jahren, 1 Monat von
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
6
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von norgy
letzte Antwort vor 15 Jahren, 1 Monat von
0
Lesenswert
147
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 11 Jahren, 1 Monat von Govinda86
0
Lesenswert
1
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 7 Jahren, 10 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
4
Antworten
3
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 12 Jahren, 9 Monaten von
0
Lesenswert
6
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 14 Jahren, 2 Monaten von
Mehr Laden
Derzeit online: 117 Nutzer
0 Mitglieder und 117 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden