Masseaufbau und Kraftausdauer bzw. Schnellkraftausdauer kombinieren

DER Silberrücken
am 19. Dezember 2008, 20.41 Uhr

Ich habe zwar schon in folgendem Thread einen Post gemacht, wurde aber netterweise hier her weitergeleitet.

Das ist der Thread

Und hier der Text, den ich dort schon verfasst und veröffentlicht habe:

Ich mache seit 1 1/4 Jahr Kickboxen und habe mich Mitte August im Fitnessstudio angemeldet. Dort habe ich erst 3 Wochen nach dem Standard-Rund-um-Plan trainiert. Also nur Maschinen und 3 x 15 Wdhl. und das zweimal.
Später hab ich einen 2er Split mit anderen Maschinen und 2-3 Freihantelübungen eingebaut. Seit ca. 1 Monat trainiere ich folgendermaßen:

Montags:

Übung - Sätze*Wdhlg
Shrugs - KH 3*15
Seitheben - 3*15
Rudern einarmig KH - 3*15
Lat-Machine - 3*15
Hyperextensions - 3*20

Hammer-Curls - 3*15
Curls SZ - 3*15


Freitag oder Samstag:

Übung - Sätze*Wdhlg
Bankdrücken - 3*15
Schrägbankdrücken - 3*15
Butterfly - 3*15
Cable-Pushdown - 3*15
Dips (mit Gegengewicht) - 3*15

Bauch:

Jeden zweiten Tag folgendes Programm:
http://de.youtube.com/watch?v=HNbhIOgVz0g


Dazu kommen noch 3-4 Trainingseinheiten Kickboxen, die mir auch am wichtigsten sind. Dort habe ich technisch in den letzten Monaten nen großen Spung gemacht, Mein Trainer meint, ich könnte auch demnächst kämpfen, wenn ich nicht ne Aggresivität wie ne Oma hätte. :)

Meine eigentliche Frage ist, ob sich Masseaufbau und Kraftausdauer bzw. Schnellkraftausdauer in einem Trainingsplan (2Tage/Woche) vereinen lässt?
Ich habe in der Zeit, in der ich Kickboxen betreibe, ca. 15 kg abgenommen. Also ich war mit 90 kg früher mal dick. Jetzt bin ich schlank, aber noch nicht mit meinem Körper zufrieden. Da muss einfach mehr Definition rein.
Mir ist auch klar, dass ich 1. erst 17 bin und 2. das Kickboxen theoretisch kontraproduktiv ist zum Masseaufbau.
Zusätzlich würde ich gern noch ein paar Übungen für die Beine einbauen.

Ernährungstechnisch sehen meine Tage meist wie folgt aus:

Frühs:
gemischtes Müsli mit Joghurt ohne Geschmackszusätze und eine Banane rangeschnitten.

Vormittags:
300ml-500ml halb Wasser, halb Milch und S.U. Whey Surprise; 2-3 Orangen und ne Banane

Mittags: (in der Schule)
Vollkornbrötchen mit Frischkäse und meist fettarmer Schinken

Nachmittags: (15.30 Uhr)
Gibt es dann was warmes, weil ich da erst nach Hause komme.
Dabei achte ich immer drauf, dass es nicht fetthaltig ist, aber möglichst viel Eiweiß und Kohlenhydrate enthält. Aber weil meine Mutter kocht, ist das nicht immer vollenst umzusetzen.

Abends: (nach dem Kickboxtraining oder nach dem Krafttraining)
ca. 350-400g Magerquark mit Milch und etwas S.U. Whey Surprise (für den Geschmack) + etwas Müsli. Wenn ich genug Zeit habe, packe ich statt dem Whey-Pulver eine Banane, eine Kiwi und eine Orange rein und püriere das Obst.

Ich denke, dass ich mit dem Ernährungsplan ganz gut laufe.



Ich hoffe Ihr könnt mir in Form eines Trainingsplan oder anderen Tipps helfen könnt.

Danke im Voraus. :)

Antworten

Antworten

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
8
Antworten
23
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 14 Jahren, 1 Woche von
0
Lesenswert
9
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von shqdow
letzte Antwort vor 10 Jahren, 11 Monaten von Jack
0
Lesenswert
0
Antworten
0
Aufrufe
vor 9 Jahren, 10 Monaten von Gast
0
Lesenswert
1
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 11 Jahren, 10 Monaten von mrc´L
0
Lesenswert
4
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Romeomustdie
letzte Antwort vor 6 Jahren, 6 Monaten von ronnie.kohlman
Mehr Laden
Derzeit online: 211 Nutzer
0 Mitglieder und 211 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden