MAP EAA

HD
Member
7 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
am 16. Januar 2020, 21.08 Uhr

HD hat geschrieben
Andre ich stoße immer wieder über MAP-EAA. Was ist denn an der Sache dran?

Ironman hat geschrieben
Dann stolperst du bestimmt auch über den Preis der MAP-Aminos und fliegst dabei gehört auf die Fr***e. :-) 

Ja und genau der Preis hat mich auch dazu gebracht mich mal etwas zu informieren ob/was dahintersteckt.

Der ein oder andere Verkäufer lobt sie natürlich in den Himmel, aber die Aussagen von Chris Michalk (edubily) war für mich einleuchtend: Isst du heute Hähnchen und morgen Linsen, dann hast du schon ganz andere Aminosäuren und -bedarfe (sinngemäß)

Antworten

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
17. Januar 2020, 19.33 Uhr

MAP = Master Amino Pattern

Ca. 2010 habe ich auch an so einer Aminosäureversion gearbeitet, es dann aber wieder auf Eis gelegt. Vor geraumer Zeit habe ich mich damit wieder beschäftigt, aber nicht als MAP, sondern als Weiterentwicklung unserer EAAs.

MAP wird im Sport nicht funktionieren.

Fehler Nr. 1
MAP besteht nur aus 8 EAAs, essentiell sind aber 9 Aminos. Histidin fehlt.

Fehler Nr. 2
Im Sport sind auch die semi-EAAs essentiell: Tyrosin, Glutamin, Arginin. Auch diese Aminos fehlen in MAP.

Zwischenfazit
Es fehlen also die Aminosäuren Histidin, Tyrosin, Glutamin und Arginin. Tritt ein Defizit an diesen Aminos auf, verlangsamt sich der Muskelaufbau. Zum Muskelaufbau müssen die Aminos im Überfluß vorliegen - tun sie aber nicht, wenn sie fehlen.

Fehler Nr. 3
Das ist auch die Tatsache, daß ich die Entwicklung auf Eis gelegt hatte und dieses Prinzip nicht weiter verfolge.

Aminosäurebilanz pro Portion gerundet

  • Leucin 1,0 g
  • Isoleucin 0,8 g 
  • Valin 0,7 g
  • Lysin 0,7 g
  • Phenylalanin 0,6 g
  • Threonin 0, 6 g
  • Methionin 0,3 g
  • Tryptophan 0,2 g

Das soll die Konzentration der Aminosäuren in den menschl. Muskelzellen sein. Das habe ich nicht überprüft. 

Jetzt kommen wir zum entscheidenden Punkt. Es gibt verschiedene Menschen. 

  • Büromenschen und gleichzeitig Nichtsportler
  • Fitness Sportler
  • Bodybuilder / Powerlifter

Alle 3 Gruppen haben einen unterschiedlichen Bedarf an Aminos. Bodybuilder haben einen viel höheren Bedarf als Nichtsportler. Nicht nur generell einen höheren Bedarf, sondern auch einen anderen Bedarf an den einzelnen Aminos. BCAAs werden rund ums Training in höherer Konzentration verbraucht - der Nichtsportler hat diesen erhöhten BCAA-Verbrauch nicht. Ähnliches gilt für Glutamin in der Regeneration. MAP Aminos bieten jedoch nicht diesen höheren BCAA- und Glutaminanteil. Schaut euch die Konzentration der BCAAs an. Meiner Ansicht nach viel sind die zu gering vertreten.

Fazit
Damit sind MAP Aminos nicht optimal geeignet, um den höheren Aminosäurebedarf von Sportlern zu decken. 
Das Nichtsportler einen Bedarf an freien Aminosäuren haben, möchte ich grundsätzlich in Frage stellen.
Stellt sich die Frage, für welche Zielgruppe MAP Aminos nützlich sein sollen? Ich kenne keine.

Sauron
Moderator
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
21. Januar 2020, 21.27 Uhr

Okay, anhand der ausführlichen Erklärung von Ironman, dürfte nun klar sein, dass diese MAP Eaa's dann wohl eher nicht geeignet sind, bzw. auch qualitativ nicht so hochwertig sind, wie manche Leute vielleicht erzählen. Ich bleibe dann wieder bei meinen altbewährten EAA's und BCAA's von S.U. 

HD
Member
7 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
31. Januar 2020, 21.33 Uhr

Andre ich habe das mal unter einem Angebot von MAP-Protein gepostet, das hier war die Antwort:

 

M.A.P Protein Man hat insgesamt 23 Jahrenlang geforscht und mittlerweile gibt es 44 Studienreferenzen und weitere von M.A.P. Durch die Forschungen wurde entdeckt, das alle Lebewesen ein ganz spezifisches und eigenes Aminosäuren-Profil, "Meister-Profil", zur Erreichung der maximalen Proteinsynthese besitzen. Damit eine Körperproteinsynthese stattfinden kann, müssen alle 8 (nicht die 9) lebensnotwendigen essentiellen Aminosäuren zur gleichen Zeit und exakt gemäß der Zusammensetzungen des spezifischen Aminosäurenprofils dem Organismus zugeführt werden.

vital & aktiv M.A.P. erreicht einen sehr hohen Proteinnährwert von 99% Netto- Aminosäurenverwertbarkeit (NAV). Infolgedessen fallen nur 1% Stickstoffabfall (SA) an.

Andere Aminosäurenformeln haben einen Proteinnährwert von 18% (NAV) und es fallen 82 % (SA) Stickstoffabfall an.

Verzweigtkettige Aminosäuren haben einen Proteinnährwert von 1% und es fallen 99% Stickstoffabfall an.
Fisch, Fleisch, Geflügel haben einen Proteinnährwert von 28-36% je nach dem was man davon verzehrt und es fallen 64-72% Stickstoffabfall an.
Kasein, Molke, Milch haben einen Proteinnährwert von 16% und es fallen 84% Stickstoffabfall an.

vital & aktiv M.A.P. wird innerhalb von 23 Minuten komplett im Dünndarm resorbiert (aufgenommen) per anabole Verstoffwechselung. Dadurch entstehen keine Verdauungendprodukte im Darm, was zu einer Entlastung des Verdauungsapparates, Niere, Leber und des Herz-Kreislauf-System beiträgt. Es werden keine Spaltentzyme (Peptidasen) benötigt, da vital & aktiv M.A.P. bereits aufgespalten ist. Die Übergangszeit üblicher Nahrungsproteine andere Aminosäurenformeln/-Zusammensetzungen in den Körper dauert 5 bis 13 mal länger. Nur wenn alle 8 essentiellen( und nicht alle 9 essentiellen) Aminosäuren zur gleichen Zeit und im exakt gemäß der Zusammensetzung des "Meister-Profil" eines Menschen, dem Organismus zugeführt werden, ist der Körper in der Lage, optimal Körperproteine auf zu bauen. Aus dem "Meister-Profil" ist der Körper in der Lage, Muskulatur und Organgewebe jeglicher Art, Enzyme, lebenswichtige Hormone (wie z.B. Insulin, Glucagon, Somatotropin, Thyroxin, Adrenalin und viele mehr ), Neurohormone (wie z.B. Serotonin, Melatonin, Dopamin und weitere) zu bilden.Desweiteren werden aus dem "Meister-Profil", Gerüsteiweiße bzw. Faserproteine (z.B. Elastin, Kollagen, Kreatin und weitere) aufgebaut. Auch können aus dem "Meister-Profil" je nach Bedarf Transportproteine (z.B. Albumin, Hämoglobin - bindet Sauerstoff und Kohlendioxid, Vitamin D- bindendes Protein und Transferin - bindet Eisen) aufgebaut werden.
Am 21.04.1998 wurde eine Revolution in der Geschichte der Aminosäurenforschung der Öffentlichkeit vorgestellt: Die Studien zu M.A.P., dem idealen Aminosäuren-Muster für die menschliche Ernährung.
Diese Kombination von Aminosäuren hat nahezu keine Kalorien, 0% Fett und 0% Natrium.Bei höchstem Nährwert und geringster Stickstoffabbauprodukten sorgt M.A.P. für optimalen Zellaufbau im Körper.
Durch M.A.P. können bisher unbekannte Erfolge in vielen Bereichen erzielt werden. Hierzu empfhielt das vital & aktiv - Team, das Buch: MAP die Entdeckung aus der Natur für optimalen Zellaufbau mit 44 Studienreffernzen von MAP.
ISBN 978-3-9504095-2-9 In dem Buch wird auch das Thema: MAP in der Sporternährung, Reihenfolge des Zellaufbaus und viele weitere spannenden Studien dargestellt. Ansonsten auch mal selber recherchieren.

vital & aktiv M.A.P. wird in Deutschland unter ständiger Beobachtung mit kontrollierten und ausgewählten Aminosäuren mithilfe eines sehr aufwendigen bakteriellen Fermentierungsverfahren, auf rein pflanzlicher Basis gewonnen.

https://www.facebook.com/masteraminoacidprotein/posts/114322680062101?c…

 

Ironman
Moderator
549 Beiträge
insgesamt 21 x Lesenswert
31. Januar 2020, 22.44 Uhr

Das mag für einen Büromenschen gelten, der sich den ganzen Tag nicht bewegt. Braucht der überhaupt essentielle Aminos? Ich sage: Nein.

Sportler haben generell einen erhöhten Bedarf. Bodybuilder einen noch höheren. Auf die Sonderstellung der BCAAs bin ich oben schon eingegangen.

Histidin bezeichnen manchen Quellen als essentiell, andere als semi essentiell. Im Bodybuilding, d.h. bei einem deutlich erhöhten Bedarf,  kann man alle semi-EAAs als essentiell betrachten.

 

Es war einmal vor langer Zeit in einem kleinen Haus am Waldrand...

HD hat geschrieben
Nur wenn alle 8 essentiellen( und nicht alle 9 essentiellen) Aminosäuren zur gleichen Zeit und im exakt gemäß der Zusammensetzung des "Meister-Profil" eines Menschen, dem Organismus zugeführt werden, ist der Körper in der Lage, optimal Körperproteine auf zu bauen. (*)

HD hat geschrieben
M.A.P. erreicht einen sehr hohen Proteinnährwert von 99% Netto- Aminosäurenverwertbarkeit (NAV). Infolgedessen fallen nur 1% Stickstoffabfall (SA) an. Andere Aminosäurenformeln haben einen Proteinnährwert von 18% (NAV) und es fallen 82 % (SA) Stickstoffabfall an. Verzweigtkettige Aminosäuren haben einen Proteinnährwert von 1% und es fallen 99% Stickstoffabfall an. Fisch, Fleisch, Geflügel haben einen Proteinnährwert von 28-36% je nach dem was man davon verzehrt und es fallen 64-72% Stickstoffabfall an. Kasein, Molke, Milch haben einen Proteinnährwert von 16% und es fallen 84% Stickstoffabfall an. (**)

Und wenn sie nicht gestorben sind.... 
Märchenstunde beendet.

 

* Schönrechnerei. Manche Proteine wurden vor 15 Jahren auch mit einer utopisch hohen biolog. Wertigkeit von 160 beworben. Der Körper kann dann optimal Muskeln aufbauen, wenn alle Aminos im Überfluß vorliegen.

** Die MAP Aminos wurden zwar erst 1998 erfunden, aber die Champs aus den 70er, 80er und 90ern mußten sie schon vorher gekannt haben. Wie konnten sie sonst Muskeln aufbauen?

 

 

HD
Member
7 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
01. Februar 2020, 12.47 Uhr

Danke Andre, konnte mit deren Antwort auch nicht so wirklich viel anfangen

FS
Member
3 Beiträge
insgesamt 1 x Lesenswert
23. Februar 2020, 10.48 Uhr

Es ist schon etwas komplexer als hier dargestellt.

Im Sinne des liebig'schen Fasses machen die Ausführungen des Herstellers schon Sinn und sind sicherlich auch korrekt, ABER

das wird nur interessant, wenn man zuvor ewig nüchtern gewesen ist (sein muss). Ansonsten ist diejenige Aminosäure, die in dem Supplement vielleicht die limitierende ist, im Blutstrom letztelendes nicht mehr limitierend, da von ihr ausreichen vorhanden ist. Und wer nicht hinter dem Mond lebt, hat eigentlich fast immer ausreichend Aminosäuren im Blut, um einen durch ein NEM erzeugten Engpass produktiv auszugleichen.

Ist dasselbe wie BCAAs. Isoliert betrachtet eigentlich sinnlos. Aber man ja ja durch BCAA-Gabe nicht nur BCAA im Blut. Man hat dort immer ein umfassendes Profil, sodass die BCAA halt eine (nach Kontext sinnvolle) Ergänzung darstellen.

 

 

M.A.P. erreicht einen sehr hohen Proteinnährwert von 99% Netto- Aminosäurenverwertbarkeit (NAV). Infolgedessen fallen nur 1% Stickstoffabfall (SA) an. Andere Aminosäurenformeln haben einen Proteinnährwert von 18% (NAV) und es fallen 82 % (SA) Stickstoffabfall an. Verzweigtkettige Aminosäuren haben einen Proteinnährwert von 1% und es fallen 99% Stickstoffabfall an. Fisch, Fleisch, Geflügel haben einen Proteinnährwert von 28-36% je nach dem was man davon verzehrt und es fallen 64-72% Stickstoffabfall an. Kasein, Molke, Milch haben einen Proteinnährwert von 16% und es fallen 84% Stickstoffabfall an. (**)

Und wenn sie nicht gestorben sind.... 
Märchenstunde beendet.

 

Das stimmt so wirklich wie es geschrieben ist. In dem in der Studie verwendeten Kontext jedenfalls... und genau darauf kommt es an. Und ist somit für Leute, die regelmäßig trainieren und sich nicht nur von solchen isolierten Dingen ernähren, von einer Relevanz, wie die Reihenfolge, in der man seine Trainingsschuhe schnürt. 

Antworten

Weitere Themen von HD

0
Lesenswert
6
Antworten
186
Aufrufe
Thema erstellt von HD
letzte Antwort vor 3 Stunden, 44 Minuten von FS
0
Lesenswert
4
Antworten
29
Aufrufe
Thema erstellt von HD
letzte Antwort vor 9 Jahren, 9 Monaten von HD
0
Lesenswert
3
Antworten
24
Aufrufe
Thema erstellt von HD
letzte Antwort vor 2 Jahren, 2 Monaten von Ironman
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
85
Antworten
4
Aufrufe
Thema erstellt von Cpt. Balu
letzte Antwort vor 5 Jahren, 5 Monaten von Dnate
0
Lesenswert
18
Antworten
4
Aufrufe
Thema erstellt von XXL
letzte Antwort vor 11 Jahren, 2 Monaten von XXL
0
Lesenswert
34
Antworten
15
Aufrufe
Thema erstellt von marcel20006
letzte Antwort vor 7 Jahren, 5 Monaten von Sportler
0
Lesenswert
4
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 12 Jahren, 8 Monaten von
0
Lesenswert
9
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von der_Freak
letzte Antwort vor 8 Jahren, 5 Monaten von der_Freak
Mehr Laden
Derzeit online: 88 Nutzer
0 Mitglieder und 88 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden