Informationen

Bodybuilding-Forum. Infos über Bodybuilding-Training, Bodybuilding-Ernährung, Powerlifter-Kraft-Training, Muskelaufbau, Protein und Nahrungsergänzungsmittel. In der Bodybuilding-Depot-Forum treffen sich Sportler vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei uns bekommt man immer aktuelle Informationen über Fitness und Krafttraining. In unserem IFBB Contest Portal stehen Ergebnisse aktueller Bodybuilding Wettkämpfe. Im Supplement Forum kann man sich über verschiedene Muskelaufbau-Präparate wie Protein, Eiweiss, Aminosäuren, Creatin, Glutamin, Vitamine und Mineralien informieren. In unserem umfangreichen Steroid Sektor befinden sich akutelle Infos zu sämtlichen Anabolika Präparaten wie Dianabol, Testosteron, Trenbolon, Anapolon, Deca Durabolin, Insulin, Wachstumshormone STH und IGF1.

Wenn Sie Beiträge schreiben möchten, müssen Sie sich registrieren. Shop und Forum sind unterschiedliche Plattformen. Die Shop-Zugangsdaten funktionieren hier im Forum nicht.

Autor
Beitrag

1

Dienstag, 22. Mai 2018, 03:47

Haarausfall wegen zu geringem Testo-Wert?

Hallo,
ich bemerke seit ein paar Wochen, dass meine Haare etwas lichter werden. Auf https://www.haarausfall-guide.de/ steht, dass das an einem geringen Testewert liegen kann. Das würde auch mein aktuelles Zunahmedefizit erklären. Kann das einfach so passieren? Weiß das jemand?

LG

Autor
Beitrag

2

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:51

ich konnte diese These nicht recht glauben aber ich wollte meine Meinung bestätigt wissen und habe diesen artikel gefunden , der eindeutig besagt das ein geringer Testosteronspiegel nicht zum Haarausfall führt .

Forscher enttarnen den Testosteron-Mythos von Glatzen
Veröffentlicht am 20.04.2017 | Lesedauer: 2 Minuten
Von Martina Rathke


Wenn der Testosteronspiegel sinkt, dann fallen die Haare aus. Glauben viele – zu unrecht. Das Hormon hat nichts mit der Glatzenbildung zu tun. Ein einfacher Test hilft, das Glatzenrisiko zu bestimmen

Früher war die Welt sehr einfach. Die Zusammenhänge waren klar - und die Vorurteile gefestigt. Männer, die eine Glatze hatten, so die Annahme, hatten einen niedrigeren Testosteron-Spiegel. Und weil das Sexualhormon nun einmal auch etwas mit der männlichen Potenz zu tun hat, war ebenso klar: Ein geringer Testosteronspiegel spricht für eine geringere sexuelle Potenz.

Doch seit einigen Jahren wackelt dieses Annahme. Greifswalder Forscher um Robin Harig haben nun eine neue Studie zum Thema veröffentlicht. Sie haben die Daten von 373 Männern ausgewertet.
Die Männer gehörten zu einer Gruppe von etwa 2000 männlichen Probanden im Alter von 20 bis 80 Jahren, die an der Bevölkerungsstudie SHIP-Trend (Study of Health in Pomerania) teilgenommen hatten und deren Sexualhormonspiegel im Blut bestimmt worden war.

Bei den 373 Männern war zusätzlich von Dermatologen der Haarausfall nach einer siebenstufigen Skala (Norwood-Hamilton-Scale) beurteilt worden.

Die Forscher der Universitätsmedizin Greifswald setzten nun den Haarstatus in Bezug zu den gemessenen Werten der Sexualhormone Testosteron, Androstendion und DHEAS. Dabei habe es keine Hinweise darauf gegeben, dass eines dieser Sexualhormone den Haarausfall begünstige oder bremse, sagt Robin Haring.
Wie man eine Glatze vorhersagen kann

Offenbar ist es also tatsächlich eher so, dass der Haarausfall des alternden Mannes genetische Ursache hat. Das beweist auch ein einfacher Test. Wenn ein junger Mann wissen möchte, ob er im Alter weniger Haare auf dem Kopf haben wird, dann sieht er sich am besten den Kopf seines Vaters an. Hat der eine Glatze, so ist es wahrscheinlich, dass auch der Sohn kahlköpfig werden wird.
Der Blick auf das Haupt des Vaters sei aktuell die zuverlässigste Methode zur Glatzen-Prognose in zunehmendem Alter, erklärt der Wissenschaftler. Neben genetischen Faktoren, die für 70 bis 80 Prozent des Haarausfalls verantwortlich zu sein scheinen, stehe neueren Erkenntnissen zufolge auch das Hormon DHT, ein potentes Folgeprodukt von Testosteron, und das Gewebshormon Prostaglandin D2 unter Verdacht, männliche Haare dünner werden zu lassen.

Der Erfolg von Therapien gegen den Haarausfall, die auf Testosteron basieren, sei jedoch fragwürdig, sagte Haring. Zudem seien solche Therapien zum Teil mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Die aktuelle Beobachtungsstudie stelle eine wichtige Ergänzung zu klinischen Studien dar, die bereits mit kleineren Fallzahlen zu ähnlichen Ergebnissen gekommen waren, sagt Haring.
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Autor
Beitrag

die rote gefahr

BB-Depot Member

  • »die rote gefahr« ist weiblich

Beiträge: 7 131

dabei seit: 7. März 2005

Beruf: Streetworkerin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Mai 2018, 21:06

es kann sein, dass ein Nachkomme eines betroffenen Vaters keine Anlage zum HA hat, ein anderer Nachkomme aber schon. Der nächte dann wieder nicht, usw.

Seltsam? Aber so ist die Welt. 8)

gruSS
Es kommt nicht auf das Auto an, das du fährst, sondern auf den Arm, der aus dem Fenster hängt.
Tim Wiese

Autor
Beitrag

badboybike

BB-Depot Member

  • »badboybike« ist männlich

Beiträge: 967

dabei seit: 28. März 2013

Beruf: Motoren- und Getriebeverbieger

Gewicht in kg: 115

Größe in cm: 190

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 01:14

Ich wußte es eher andersrum, dass Leute mit höherem Testospiegel zu Haarausfall neigen. Muss aber nicht, denn in meiner Familie haben die Männer volles Haar bis in die 70er hinein. Mir wurscht, die Haare müssen trotzdem dran glauben. Wenn man täglich 2 bis 3x duscht und auch noch Helm trägt, stören Haare nur.
"Ich geh jetzt Mal auf Masse" - bei dem Spruch... steigt ...mein ....Blutdruck .....himmelhoch! :103:

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich

Beiträge: 15 661

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:01

Ich hätte auch eher vermutet, dass ein (zu) hoher Testosteronspiegel dafür sorgt, dass man eine Glatze bekommt...
Ich selbst habe auch recht volles Haar, hätte aber lieber eine Glatze, da die Haare nur stören und ich zu Schuppen neige, da ich eine sehr trockene Kopfhaut habe und das durch die Haare eher noch schlimmer ist. Wenn ich die Haare abrasiert habe, habe ich die Probleme nicht..
Ich finde Haare sowieos eher nur was Lästiges...
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag

badboybike

BB-Depot Member

  • »badboybike« ist männlich

Beiträge: 967

dabei seit: 28. März 2013

Beruf: Motoren- und Getriebeverbieger

Gewicht in kg: 115

Größe in cm: 190

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:54

Bei Hautproblemen soll der langfristige Verzicht auf Getreide helfen. Hat mir mal ein Arzt gesagt. Ein Versuch wäre es allemal wert.
"Ich geh jetzt Mal auf Masse" - bei dem Spruch... steigt ...mein ....Blutdruck .....himmelhoch! :103:

Autor
Beitrag

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 18:17

ich wäre ganz froh wenn es ein paar Haare mehr wären auf dem Kopf , aber einige Trenbolon Kuren in der Vergangenheit haben ihre Spuren hinterlassen ....
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Autor
Beitrag

badboybike

BB-Depot Member

  • »badboybike« ist männlich

Beiträge: 967

dabei seit: 28. März 2013

Beruf: Motoren- und Getriebeverbieger

Gewicht in kg: 115

Größe in cm: 190

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:13

Die ganz Eitlen helfen nach mit Haartransplantationen. Haben 2 meiner Kollegen gemacht. Sieht zwar scheiße aus und kostet ein Heidengeld, aber wenns glücklich macht, warum nicht? Ich finde allerdings Glatze viel männlicher. :)
"Ich geh jetzt Mal auf Masse" - bei dem Spruch... steigt ...mein ....Blutdruck .....himmelhoch! :103:

Autor
Beitrag

M4tze

new User

Beiträge: 22

dabei seit: 14. August 2017

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Mai 2018, 11:55

Klar kann Haarausfall etwas mit zu wenig Testosteron zu tun haben. Aber grundsätzlich natürlich nicht - Testosteronmangel ist eine von vielen möglichen Ursachen.

Autor
Beitrag

Ede

new User

Beiträge: 22

dabei seit: 24. Juli 2018

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Juli 2018, 12:29

Wenn es erblich bedingt ist kann
da nicht so viel helfen außer einer Transplantation. Hast du dir den Wert
messen lassen?

Autor
Beitrag

ingo37

Junior User

Beiträge: 55

dabei seit: 11. Dezember 2016

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Juli 2018, 20:37

Ich habe auch schonmal gehört, dass der Haarausfall vom zu geringem Testo-wert kommen kann! Mein Mann hatte das auch, aber er hat sich bei https://biohairclinic.com/tag/haartransp…vorher-nachher/ einer Behandlung unterzogen! Und das hat super gewirkt.

Autor
Beitrag

badboybike

BB-Depot Member

  • »badboybike« ist männlich

Beiträge: 967

dabei seit: 28. März 2013

Beruf: Motoren- und Getriebeverbieger

Gewicht in kg: 115

Größe in cm: 190

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. Juli 2018, 06:57

Man muss schon ein sehr geringes Selbstwertgefühl haben, um sowas unsinniges wie Haartransplantation machen zu lassen. Sieht absolut kacke aus, weil die Haare nie so angeordnet werden, wie sie natürlicherweise wachsen. Viel Geld, damit man belächelt wird. Dann lieber Haare ganz ab und die Glatze mit Selbstbewußtsein tragen.
Aber ich kenne Leute, für die Haarausfall gleichbedeutend mit Weltuntergang ist. Diese Leute sind die, die gerne im Mittelpunkt stehen möchten und immer nach Bewunderung verlangen.
Sorry für meine harschen Worte, aber ein richtiger Mann definiert sich nicht nur über seine Haarpracht.
"Ich geh jetzt Mal auf Masse" - bei dem Spruch... steigt ...mein ....Blutdruck .....himmelhoch! :103:

Informationen

Social Bookmarks

Foren