Fitnesstudio,s wie gehts weiter News

Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
am 25. April 2020, 12.40 Uhr

Viele Fragen sich wann macht mein Fitnesstudio wieder auf oder hat es schon geöffnet ? Dazu gibt es leider keine klare Auskunft da die Länder sehr unterschiedliche Vorgehensweisen haben . Ein Beispiel das Corona Virus ist am 22.04 so stark gewesen in Sachsen Anhalt / Sachsen  das ab dem Datum Mundschutz in alles Geschäften , Öffentlichen Verkehrsmittel usw nötig wurde , aber in Berlin war es nicht so schlimm so das es erst ab Montag den 27 so weit ist . Das alles ist sehr Paradox und zeigt wieder mal wir werden verarscht. Aber zurück zum Thema warum schreibe ich geöffnet weil in einigen Bundesländern es Sondergenehmigungen gibt wie sehen die aus was waren die Vorrausetzungen für eine Eröffnung ? Wer zb Krankengymnastik anbietet und Corona Hygiene -Vorschriften beachtet durfte sein Studio öffnen.  Oben erwähnte ich wann wieder der Rest eröffnen kann dazu hat Herr Span am 25.04 folgendes Kund getan er wird am 30 April bei der Länderkonferenz dafür Werben das Fitnessstudios unter gewissen Vorrausetzungen ( damit mein er Analog den Handel ) sie wieder eröffnen können . 

Antworten

Ironman
Moderator
582 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
27. April 2020, 16.22 Uhr

In einem Studio stelle ich mir die Hygiene schwierig vor. Hygiene ist ja aktuell die Voraussetzung.

Unabhängig davon benötigt man erstmal die Zahlen, wie viele Bürger überhaupt infiziert waren und wieder genesen sind. Vielleicht hat das die Masse schon hinter sich? Dann wären weitere Einschränkungen unnötig.

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
29. April 2020, 12.53 Uhr

Österreich ist schon weiter dort sollen die Studios im Mai öffnen dürfen . Vorrausetzungen sollen sein 20 m² pro Person bedeutet 10 Leute die gleichzeitig trainieren wollen brauchen entsprechend 200 m² im  Studio Platz  und  Desinfektionsmittel muss bereit gestellt werden . Ich denke mal,vergleicht man es mit Geschäften ist das der  richtige Weg , zumal man sich auch einig werden könnte über duschen oder nicht . 

Ironman
Moderator
582 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
29. April 2020, 17.35 Uhr

So könnte man es anfangs auch bei uns probieren. Ich bin der Meinung, daß die gesamte Industrie schrittweise wieder hochgefahren werden sollte.

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
30. April 2020, 09.56 Uhr

Ironman hat geschrieben
So könnte man es anfangs auch bei uns probieren. Ich bin der Meinung, daß die gesamte Industrie schrittweise wieder hochgefahren werden sollte.

Ja da gebe ich Dir Recht der Schaden ist jetzt schon größer als bei der Finanzkrise 2008 und leider werden einige Unternehmer(in)  ihr Geschäft leider aufgeben müssen und diese sagen wir kleineren Betriebe tun mir einfach Leid. Dazu kommt das Einsamkeit  und ein eingeschränktes Leben krank macht . 

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
30. April 2020, 10.03 Uhr

Wer gerne aktiv was machen will der kann gerne am Samstag d. 02.05.2020 mit gleichgesinnten in den Landeshauptstädten  / größeren Städten ( zb Potsdam ) sich zur Demo treffen und dort für die Eröffnung der Studios protestieren . Achtung die Demos sind beantragt und auch genehmigt worden aber bitte erkundigt euch im Vorfeld über die Zugelassene Anzahl an Demonstranten !

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
01. Mai 2020, 13.39 Uhr

Gestern  also am 30.04 2020 trafen sich die Minister der 16 Bundesländer mit der Bundeskanzlerin per Video Konferenz . Der entscheidende Satz für uns Sportler war Kontaktsportarten sollen noch etwas warten andere Sportarten sollen Ende Mai zugelassen werden können . Für mich heißt das Manschaftsportarten und Kampfsportarten  Nein Fitnessstudios , Kraftdreikampf ja ( wenn man zb auf Hilfestellung beim Bankdrücken und Kniebeuge verzichtet ectr. ) Also es bleibt weiterhin alles unklar und man kann nur spekulieren . Ich hoffe das alle Studios überleben werden obwohl ich bereits einige kenne die mir sagten wenn im Mai nicht geöffnet werden kann sie Insolvenz beantragen müssen . 

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
07. Mai 2020, 10.08 Uhr

es gibt News was die Eröffnung der Studios anbelangt fangen wir mit den positiven an das Bevölkerungsstärkste Bundesland Nordrhein Westfallen eröffnet ab Montag den 11.05 seine Fitnessstudios allerdings unter strengen Auflagen ! Ich denke andere Bundesländer werden dann rasch folgen . 

# Umkleiden und Duschen ist untersagt 

# pro 10 m2 eine Person 

# 1 Stunde Training pro Mitglied 

# Einweghandschuhe 

# Mundschutz

# 1,5 Meter Abstandsregelung 

# pro 30 Mitglieder muss ein Trainer / Angestellter anwesend sein 

# Einlasskontrollen / Drehkreuze müssen abmontiert werden 

 

Fazit es kommt eine Menge Arbeit auf die Studiobetreiber und  Angestellten zu , auch ich persönlich sehe es schwierig diese Maßnahmen umzusetzen , aber es ist besser als wenn wir weiterhin schließen müssen . 

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
12. Mai 2020, 15.28 Uhr

Hier die Termine der einzelnen Bundesländer wann die Fitnessstudios wieder eröffnen dürfen . Ich werde alle 16 Bundesländer aufführen obwohl ja wie bereits von mir erwähnt Nordrhein Westfallen schon geöffnet hat . 

Baden Württemberg   ab Pfingsten 

Bayern    nicht vor Juni 

Berlin noch kein Termin ( Sportvereine ab 15 Mai ) 

Brandenburg noch kein Termin ( Sportvereine ab 15 Mai ) 

Bremen noch kein Termin 

Hamburg noch kein termin 

Hessen ab den 15 Mai 

Mecklenburg Vorpommern ab den 15 Juni 

Niedersachsen ab den 25 Mai 

Nordrhein Westfalen geöffnet 

Reinland Pfalz noch kein Termin 

Saarland noch kein Termin 

Sachsen ab den 18 Mai 

Sachsen Anhalt noch kein Termin 

Schleswig Holstein ab den 18 Mai 

Thüringen noch kein Termin 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
16. Mai 2020, 23.43 Uhr

Nun haben ja die ersten Studios wieder geöffnet. Ehrlich gesagt, bin ich da etwas geteilter Meinung, ob es nun richtig war, oder nicht. Mundschutz ist nun nicht notwendig laut den Vorgaben. Jetzt frage ich mich aber - warum muss man beim Einkaufen und Betreten von Geschäften einen Mund/Nase Schutz tragen und im Studio, wo man durch die Belastung viel mehr Aerosol ausstößt und viel stärker atmet ? Was sollen diese ganzen Regeln, die vorgegeben werden ? Entweder man ist konsequent, oder nicht. Sicherlich wird es mit Mund/Nase Schutz sehr schwer sein, zu trainieren, aber wenn man um die Sicherheit der Bürger bangt, dann muss man konsequent sein, oder ? Für mich kommt das Training im Studio momentan nicht in Frage, da ich unter den aktuellen Vorgaben nicht trainieren mag. Ohne Duschen, ohne Umkleide usw... nee, da mache ich lieber erstmal zuhause mein Training weiter. Ich habe keine Lust bei den demnächst höheren Temperaturen ohne Duschen auszukommen und verschwitzt mich ins Auto zu setzen. Und wo sollen meine Wertgegenstände (Schlüssel, Brieftasche etc.) hin ? Hinter die Theke legen ? Nee, das geht schon gar nicht. Alles in allem eine Katastrophe in meinen Augen. 

 

Ironman
Moderator
582 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
18. Mai 2020, 09.56 Uhr

Das sehe ich nicht so kritisch, zumindest nicht so, daß man nicht trainieren kann. Mich betrifft es nicht, da ich einen Kraftraum habe. Wenns mich betreffen würde, würde ich wieder ins Studio gehen, aber zu einer Zeit, an der nicht viel los ist. Trainieren nur mit Handschuhen. Die sanitären Anlagen würde ich nicht nutzen und dann zu Hause duschen. So schlimm finde ich das nicht. Wasserpackung ins Auto, damit man nach dem Training seine Hände waschen kann. Handtuch über den Sitz und dann nach Hause fahren.

Grundsätzlich kann ich deine Argumentation nachvollziehen. Allerdings muß man dann konsequent sein. Dann müssten andere Geschäfte / Lokale auch geschlossen bleiben. Meiner Ansicht nach, ist es Zeit, wieder zu einer Art Normalität zurück zu kehren. Bisher lief es nach dem Motto: Gehe arbeiten, aber deine Freizeit wird eingeschränkt. Auf Dauer finde ich das nicht ok. Ich finde es auch nicht OK, wenn dadurch haufenweise Arbeitsplätze verloren gehen. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, muß man am Lockdown festhalten, bis es einen Impfstoff gibt. Danach sind zwar die meisten gesund, das Land aber platt und die Existenzgrundlage vieler vernichtet. 

Der jetzige Weg ist der richtige. Die Seuche kontrollieren, bis es einen Impfstoff gibt. Wenn man Erkrankte mengenmäßig behandeln kann, sollte Schritt für Schritt zur Normalität zurück gekehrt werden. Dazu gehören auch die Studios. Wenn sich die Lage verschlechtert, müssen manche Schritte eben wieder verschärft werden.

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
20. Mai 2020, 12.50 Uhr

hier ein Update vom 20.05.2020 über den Fitnessstudio Eröffnungen der einzelnen Bundesländer . 

Nordrhein Westfalen > 11. Mai 

Hessen > 15 Mai 

Sachsen >  15 Mai 

Schleswig Holstein > 18 . Mai 

Saarland > 18. Mai 

Mecklenburg Vorpommern > 25 . Mai 

Niedersachsen > 25. Mai 

Rheinland Pfalz > 27. Mai 

Bremen > 27.Mai 

Brandenburg  > 28. Mai 

Sachsen Anhalt > 28.Mai 

Thüringen > 01.06.

Baden Württemberg  > 02.06 

Bayern > erstmal nur EMS Studios der Rest soll im Juni folgen 

Hamburg > Eröffnungstermin noch offen ? 

Berlin > nur Sportvereine Rest noch offen 

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
20. Mai 2020, 12.56 Uhr

Sicherlich sind die Hygiene Auflagen nicht die angenehmsten aber die Eröffnung ist ein wichtiger Schritt . Ich persönlich glaube auch das die getroffenen Auflagen nach ein paar Wochen ( ca Juli / August ) teilweise gelockert werden . Man darf auch nicht vergessen das viele  Arbeitsplätze an diesen Zweig hängen und Sport ist nun mal ein wichtiger Faktor für eine Gesunde Lebensweise !

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
21. Mai 2020, 10.00 Uhr

Ein Impfstoff verändert so gut, wie gar nichts. Dazu gibt es Aussagen einiger Virologen. Denn ein Impfstoff bringt nur etwas bei Krankheiten, die sich nicht verändern/mutieren können. Das Covid 19 wird sich ständig ändern, wenn zum Beispiel wieder die ganz normalen Grippeviren zur Winterzeit kommen. Impfstoffe bringen in aller Regel nur was bei Erkrankungen, wie z.B. Masern. Daher ist die ganze Aussage in den Medien wegen dem Impfstoff Blödsinn. 

@Ironman: ein Problem ist, dass viele Leute nicht zu anderen Zeiten trainieren gehen können, da sie berufstätig sind und an die Abendstunden gebunden sind. Oder es gibt Personen, die vor der Arbeit trainieren (Verkäufer/Verkäuferinnen), die müssen danach direkt duschen. Ist momentan auch nicht möglich. Die Wertsachen kann man nicht einschließen, und bekommt die Aussage, dass man sie im Auto liegen lassen soll. Also diese Aussage geht gar nicht, da das Auto nun wirklich kein sicherer Ort für Wertgegenstände ist und auch versicherungsrechtlich so nicht in Ordnung ist.

Viele Studios machen es sich in der jetzigen Lage auch sehr einfach und haben sich dahingehend auch nicht gut vorbereitet. Sie hatten genug Zeit, sich Gedanken zu machen. Man kann an der Theke kleine Schließflächer installieren, wo man die Wertgegenstände reinlegen kann. Oder eine andere Lösung finden.

Und die Diskussion, dass es sich die Studios nicht leisten konnten, geschlossen zu werden. Also beim besten Willen - welche Industrie hat Verträge über Beitragszahlungen laufen, wo sie ihre Gelder im Voraus bekommt und auch währenddessen geschlossen war, die Beiträge eingezogen hat ? Die Kosten waren in der Zeit viel niedriger, da nur die Kosten für die Miete, oder Pacht fällig waren. Keine Nebenkosten, keine Personalkosten (in der Regel) usw. Die meissten Studios haben die Beiträge weiter kassiert und haben damit einen sehr ordentlichen Gewinn gemacht. Und auch jetzt, wo das Angebot erheblich eingeschränkt ist, und viel niedrigere Nebenkosten haben (und die sind bei einem Fitness Studio normalerweise schon erheblich), bleibt der Beitrag in voller Höhe so bemessen. Die Fitnessbranche ist in den letzten Jahren zwar enorm gewachsen, aber ist von den Arbeitsplätzen her gesehen bei weitem nicht so wichtig, wie einige andere Industrien hier in Deutschland (Autoindustrie, Metallindustrie etc.). Es war auch absehbar, dass die Fitnessbranche sowieso nicht mehr so weiter wachsen kann und irgendwann mal ein wirtschaftlicher Einbruch kommen musste. Sobald es einem Land wirtschaftlich schlechter geht, bzw. den Bürgern, müssen sie an solchen Dingen sparen. Und dass eine Wirtschaftskrise kommt, das war schon länger klar - ob mit, oder ohne Covid 19. Jeder, der sich mit der Wirtschaft und unserem Finanzsystem beschäftigt, konnte die Krise voraussehen.

Was ich damit sagen will - viele Fitness Studios sitzen "auf einem hohen Ross" und kassieren jetzt die Mitglieder ab, was aus meiner Sicht nicht gerechtfertigt ist. Sie bekommen die Beiträge im Voraus und das sogar in der Zeit, wo geschlossen war. Welcher Firma geht es so gut, dass sie ohne eine Dienstleistung zu erbringen, Geld bekommt. Ich sehe da schon eine gewisse Ungerechtigkeit zu anderen Wirtschaftszweigen und Firmen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es auch nicht einsehe, dass ich den vollen Beitrag zahle, wobei ich derzeit keine Duschen, Umkleiden und Sauna nutzen kann , aber in einem "Premium Studio" trainiere, wo ich für all diese Leistungen bezahle. Das ist auch juristisch nicht korrekt.

Antworten

Weitere Themen von Pulsar

1
Lesenswert
0
Antworten
172
Aufrufe
vor 2 Jahren, 1 Monat von Pulsar
0
Lesenswert
0
Antworten
3
Aufrufe
vor 12 Jahren, 4 Monaten von Pulsar
0
Lesenswert
17
Antworten
6
Aufrufe
Thema erstellt von Pulsar
letzte Antwort vor 12 Jahren, 10 Monaten von
Mehr Laden

Mehr zum Thema

1
Lesenswert
3
Antworten
25
Aufrufe
Thema erstellt von Sauron
letzte Antwort vor 10 Monaten, 1 Woche von Pulsar
0
Lesenswert
1
Antworten
30
Aufrufe
Thema erstellt von TobiasCali
letzte Antwort vor 1 Jahr, 9 Monaten von Niels_Dnl
0
Lesenswert
4
Antworten
32
Aufrufe
Thema erstellt von salasah
letzte Antwort vor 10 Monaten, 4 Wochen von salasah
0
Lesenswert
7
Antworten
55
Aufrufe
Thema erstellt von Lady
letzte Antwort vor 2 Jahren, 1 Monat von Rookie79
Mehr Laden
Derzeit online: 210 Nutzer
0 Mitglieder und 210 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden