Informationen

Bodybuilding-Forum. Infos über Bodybuilding-Training, Bodybuilding-Ernährung, Powerlifter-Kraft-Training, Muskelaufbau, Protein und Nahrungsergänzungsmittel. In der Bodybuilding-Depot-Forum treffen sich Sportler vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei uns bekommt man immer aktuelle Informationen über Fitness und Krafttraining. In unserem IFBB Contest Portal stehen Ergebnisse aktueller Bodybuilding Wettkämpfe. Im Supplement Forum kann man sich über verschiedene Muskelaufbau-Präparate wie Protein, Eiweiss, Aminosäuren, Creatin, Glutamin, Vitamine und Mineralien informieren. In unserem umfangreichen Steroid Sektor befinden sich akutelle Infos zu sämtlichen Anabolika Präparaten wie Dianabol, Testosteron, Trenbolon, Anapolon, Deca Durabolin, Insulin, Wachstumshormone STH und IGF1.

Wenn Sie Beiträge schreiben möchten, müssen Sie sich registrieren. Shop und Forum sind unterschiedliche Plattformen. Die Shop-Zugangsdaten funktionieren hier im Forum nicht.

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich
  • »Sauron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 711

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Juni 2018, 10:29

Erfahrungen und Fragen zu Glutamin !

Ich habe nun seit einiger Zeit wieder angefangen, Glutamin regelmäßig jeden Tag und mit ca. 30 Gramm pro Tag zu konusmieren (immer morgens, nach dem Training und vor dem Schlafengehen). Über Glutamin gibt es ja einige interessante Studien, die auch belegen, dass Glutamin sehr sinnvoll im Bodybuilding/Kraftsport ist und gut für das Immnsystem ist.

Nun habe ich nach relativ kurzer Zeit festgestellt, dass sich das Glutamin bei meinem Körper scheinbar schon gewirkt hat. Einerseits positiv, nämlich, dass ich gemerkt habe, besser und schneller zu regenieren nach dem Training und auch schneller einschlafen konnte und auch länger schlafen konnte. Allerdings wirkt sich das Glutamin bei mir so aus, dass ich schon fast zu lange schlafe, denn ich kann locker 8 bis 10 Std. schlafen, habe teilweise sehr extreme Träume (schon fast Alpträume) und bin aber immer sehr müde... zumal ich dann morgens, nachdem ich 9 oder 10 Std. geschlafen habe, noch immer müde bin...das ist schon irgendwie merkwürdig, finde ich... einerseits ist die Regeneration bei mir besser, andererseits kann ich soviel schlafen, was ich gar nicht möchte...Hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen ? Bzw. was habt Ihr für Erfahrungen mit Glutamin gemacht ?

P.S.: ich nehme deshalb auch immer 30 Gramm Glutamin, da Glutamin erst ab dieser Menge wohl richtig wirken soll. Darüber hat auch Dr. Martina Herget schon berichtet und empfiehlt grds. 30 Gramm Glutamin, da sonst bei niedrigen Dosierungen Glutamin gar nicht wirken soll.
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag

skorpinoxx

Moderator

  • »skorpinoxx« ist männlich

Beiträge: 203

dabei seit: 25. Januar 2012

Gewicht in kg: 100

Größe in cm: 180

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Juni 2018, 11:00

Ich nehme schon seit langem immer morgens, vor/nach dem Training, abends: ca 5g zu mir.
Im Whey ist ja auch nochmals Glutamin enthalten. So komme ich auch auf über 20g pro Tag durch Nahrungsergänzungsmittel-zuführung.

Glutamin ist ja eine Gaba-Vorstufe, Glutamin steigert die Produktion von Gaba (Gaba wird aus Glutamin hergestellt)

Daher wohl der bessere Schlaf, erhöhte Müdigkeit. Das kenne ich bei der Einnahme von Gaba, auch mit den Träumen und teils Alpträumen die daraus entstehen können.
Daher verwende ich Gaba nur noch sehr selten. Scheint jeder etwas anders zu vertragen.

Zu Glutamin - Gaba kannst du im Inet genügend lesen und dich informieren.

:O
Train insane :lifter:

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich
  • »Sauron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 711

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Juni 2018, 11:41

Das Glutamin eine Vorstufe zu Gaba ist, wußte ich noch nicht.
Man liest allgemein sehr viel über Glutamin, aber diese Erfahrungen, die ich gemacht habe, eher weniger.
Zum einen ist es natürlich gut, wenn ich schnell einschlafe, aber die Alpträume und auch das "geräderte Aufstehen" ist schon sehr störend und kenne ich von anderen Leuten so nicht.
Es scheint wirklich so zu sein, dass man individuell darauf reagiert - und ich wohl ganz besonders.... aber ich sehe das bei mir nicht als Vorteil an, sondern eher als Nachteil... :((
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag
  • »Kekse-und-Milch« ist männlich

Beiträge: 35

dabei seit: 26. Juni 2018

Gewicht in kg: 83

Größe in cm: 173

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2018, 16:02

OT: Ich glaube es wird zu Glutamat und von Glutamat zu GABA verstoffwechselt. Weiß jemand ob das Stimmt? Interessiert mich gerade irgendwie :D
In der Praxis wurde ich davon auch eher müde am Abend, wenn überhaupt. BCAAs finde ich da aber Lohnenswerter, die sind ja am der Synthese von Glutamin beteiligt.

MfG

Autor
Beitrag

Ironman

S.U. Produktentwicklung

  • »Ironman« ist männlich

Beiträge: 11 649

dabei seit: 2. März 2005

Wohnort: Zwickau

Beruf: S.U. Produktion

Gewicht in kg: 105

Größe in cm: 187

Arbeitsbereich: Supps

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juni 2018, 21:20

Nee, das ist so nicht richtig.

Glutamin wird im Körper zu einem Teil in Glutaminsäure umgewandelt. Der Körper kann diese Glutaminsäure bei Bedarf wieder zurück in Glutamin wandeln.

Glutamat sind Salze der Glutaminsäure. Die werden als Geschmacksverstärker eingesetzt.

Sauron:
Steht dem Körper viel Glutamin zur Verfügung, stellt er daraus Gaba her. Meiner Ansicht nach kann dies vor allem passieren, wenn man große Portionen Glutamin auf einmal nimmt, weil dann der A-Pool mit Glutamin förmlich überschwemmt wird und der Körper dann damit verschwenderisch umgeht.

Aus meiner Sicht wäre es der falsche Weg aus diesem Grund auf Glutamin zu verzichten, denn es entfaltet im Körper viele nützliche Funktionen - vor allem bei Krafttraining / Regeneration aber auch bei Stress. Du solltest statt dessen versuchen die Portionsgrößen zu reduzieren. Dann sollte die Umwandlung zu Gaba geringer ausfallen, ggf. zu einem anderen Zeitpunkt einfach noch eine Portion nehmen.

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich
  • »Sauron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 711

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juni 2018, 21:35

Sauron:
Steht dem Körper viel Glutamin zur Verfügung, stellt er daraus Gaba her. Meiner Ansicht nach kann dies vor allem passieren, wenn man große Portionen Glutamin auf einmal nimmt, weil dann der A-Pool mit Glutamin förmlich überschwemmt wird und der Körper dann damit verschwenderisch umgeht.

Aus meiner Sicht wäre es der falsche Weg aus diesem Grund auf Glutamin zu verzichten, denn es entfaltet im Körper viele nützliche Funktionen - vor allem bei Krafttraining / Regeneration aber auch bei Stress. Du solltest statt dessen versuchen die Portionsgrößen zu reduzieren. Dann sollte die Umwandlung zu Gaba geringer ausfallen, ggf. zu einem anderen Zeitpunkt einfach noch eine Portion nehmen.

@Ironman: ich hatte bisher immer die Portionen auf mind. 10 Gramm (teilweise auch mal auf 15 Gramm) gesetzt. Meinst Du also, ich sollte die Portionen vielleicht auf jeweils 5 Gramm reduzieren, dafür auch mehr einzelne Portionen, wie bisher, nehmen. Also dann quasi 5 bis 6 Portionen am Tag. Ich überlege aber auch, ob ich einfach die letzte Portion am Tag (also vor dem Schlefengehen) auf 5 Gramm reduziere, oder ganz weglasse. Denn die Probleme treten ja hauptsächlich dann Nachts beim Schlafen auf, was wahrscheinlich durch die Einnahme vor dem Schlafengehen passiert.

Oder, wie siehst Du das, Iron ?
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag

eRX

Junior User

Beiträge: 59

dabei seit: 5. November 2015

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:15

ich hatte bei mengen über 10g immer mit übelkeit zu kämpfen. hatte auch untersch. hersteller ausprobiert und immer mit dem selben ergebnis. daher verzichte ich auf glutamin :cursing:

da ich aber nichts über übelkeit in verbindung mit glutamin im netz gefunden habe, kann ich mir das selbst auch nicht erklären.

hat vielleicht jemand die selben erfahrungen gemacht oder weiß vielleicht woran das liegen könnte?

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich
  • »Sauron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 711

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Juli 2018, 00:20

Mit der Übelkeit - das kann ich teilweise von mir auch bestätigen. Aber das war eigentlich immer nur dann, wenn ich Abends vor dem Schlafengehen das Glutamin genommen hatte und dann hatte ich morgens früh dann teilweise mit Übelkeit zu kämpfen... ist schon merkwürdig, wie individuell sich das bemerkbar macht...
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag

Ironman

S.U. Produktentwicklung

  • »Ironman« ist männlich

Beiträge: 11 649

dabei seit: 2. März 2005

Wohnort: Zwickau

Beruf: S.U. Produktion

Gewicht in kg: 105

Größe in cm: 187

Arbeitsbereich: Supps

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Juli 2018, 15:47

10g Glutamin / Portion sind gar nicht soviel. Ich würde, wie du schon vorgeschlagen hast, die Portion vor dem Schlafen mal weglassen und sehen, ob das eine Veränderung mit sich bringt.

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich
  • »Sauron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 711

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Juli 2018, 20:09

Ok, das werde ich mal probieren. Ich vermute, dass es daran liegt... und wenn ja, werde ich dann mal 5 Gramm probieren. Denn, Glutamin vor dem Schlafengehen soll ja schließlich einige Vorteile mit sich bringen..
"Nur die Besten sterben jung !"

Autor
Beitrag

ric

BB-Depot Member

  • »ric« ist männlich

Beiträge: 566

dabei seit: 5. Januar 2007

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. Juli 2018, 10:15

Ich dosiere immer 20 g pro portion.
Wie nehmt ihr es ein? Esst Ihr noch was dazu?

Autor
Beitrag

Ironman

S.U. Produktentwicklung

  • »Ironman« ist männlich

Beiträge: 11 649

dabei seit: 2. März 2005

Wohnort: Zwickau

Beruf: S.U. Produktion

Gewicht in kg: 105

Größe in cm: 187

Arbeitsbereich: Supps

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Juli 2018, 15:40

Glutamin nehme ich nicht so oft. Wenn doch, dann 10g / Portion und bevorzugt auf halbwegs leeren Magen.

Autor
Beitrag

13

Freitag, 6. Juli 2018, 07:52

ich nehme immer 10 g vor und 10 g nach dem Training aber dazu kommen halt noch andere Komponenten an Trainingsfreien Tagen nehme ich kein Glutamin extra .
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Autor
Beitrag

ric

BB-Depot Member

  • »ric« ist männlich

Beiträge: 566

dabei seit: 5. Januar 2007

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Juli 2018, 08:08

Wer Probleme mit Glutamin abends hat, soll dazu mal ein Ei essen. Oder in ner Portion Quark einrühren.

Informationen

Social Bookmarks

Foren