Dehnen aktuell

pipebomb
am 06. Oktober 2006, 13.42 Uhr

moin,

ich hab hierzu 2 alte threads gefunden

[url]http://www.bb-area.com/base/thread.php?threadid=2169&hilight=dehnen[/url]
Warum dehnen?

damit es übersichtlicher wird, erstell ich mal einen neuen thread zum dehnen.

es geht mir nicht ums dehnen vor oder nach dem training im eigentlichen sinne. mein problem wird immer mehr, dass ich mir nicht mehr selbst den rücken rasieren kann, weil ich an schulterblätter und rückenmitte nicht mehr dran komme. die verrenkungen sind nicht mehr schön :-((( :)
und da meine freundin langsam keinen bock mehr aufs rasieren hat, hab ich so langsam ein problem.
meine frage wär:
liegts wirklich nur daran, dass durch das steigende volumen in schultern und bizeps (denn da quetscht es am meisten) mit der zeit nicht mehr möglich ist oder kann man da mit dehnübungen wieder auf ein normales maß dehnbarkeit kommen?

Antworten

XXL
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
06. Oktober 2006, 13.47 Uhr

bin zwar muskeltechnisch noch ein würstchen, hatte aber das gleiche prob.
hab mich dann JEDEN tag gedehnt, einfach so vor dem schlafen gehen oder wenn mir danach war.
nach paar wochen wieder alles wie vorher, konnte mich ohne weiteres zwischen den schulterblättern kratzen :klatsch:

Gast
06. Oktober 2006, 13.50 Uhr

ich halt mich auch nicht grad für DAS massetier, so ists nicht :)
aber was nicht geht, das geht nicht. hin und wieder dehn ich mich auch, wenn mir danach ist. meistens, weil sich die muskeln anfühlen als ob sie eingeschlafen sind.

Gast
06. Oktober 2006, 18.49 Uhr

Hm weis nciht ob das falsch is oder richtig aber für mich gehört dehnen genauso zum Training wie die Aufwärmphase (wobei das eh ein Teil von er Aufwärmphase is bei mir :))

Gast
06. Oktober 2006, 20.02 Uhr

nope, durchs dehnen vor den übungen erhöht sich die verletzungsgefahr und nimmt etwas die kraft. leichte aufwärmsätze unbedingt, dehnen nein.

Gast
06. Oktober 2006, 20.14 Uhr

@pipebomb

Kann das voll und ganz nachvollziehen. Meine Gelenkigkeit hat auch stark nachgelassen. Selbst wenn ich mir den Kopf rasiere, wird es schon schwierig, mit der Maschine in den Nacken zu kommen, vom Rücken mal ganz abgesehen.
Dehne zwar auch hier und da, aber nicht jeden Tag, eine Verbesserung konnte ich nicht feststellen.
Ist sehr hinderlich, wenn man immer unbeweglicher wird.
Weiß momentan leider auch nicht weiter ;(

MfG
M.

die rote gefahr
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
07. Oktober 2006, 18.10 Uhr

durch Muskelwachstum (genauer, durch ständigen Einbau von kontraktilem Protein) wird automatisch auch das sog. Titin, tertiäre Elemente, usw. miteingebaut; das sind elastische Elemente, die auch die Elastizität des Muskels gewährleisten.
Wenn nun mit der Zeit z.B. der Agonist mehr an Muskelmasse als der Antagonist bekommt, ensteht ein Ungleichgewicht dieser elastischer Elemente zwischen den Gegenspielern; dehnen hilft dieses Ungleichgewicht wieder auszugleichen; da aber das Bindegewebe diese Gewaltanwendung eigendlich gar nicht mag, gibt deswegen seit einiger Zeit den Trend, einfach den Gegenspieler ebenfalls hypertrophieren lassen, um das Ungleichgewicht dadurch auszugleichen, was etwas auf ein Ganzkörpertraining rausläuft. Damit schlägt man immerhin 2 Fliegen mit einer Klappe, man erhält die Beweglichkeit und trainiert gleich einen Muskel mehr. Mache ich aber auch nicht, sondern ich dehne, ist bequemer :)
gruSS

Gast
07. Oktober 2006, 19.31 Uhr

@drg

Da du dich ja sportphysiologisch immer auf dem neusten Stand hälst, wie und wann soll man denn nun dehnen???

Gib doch mal einem alten und unbeweglichen Typen ein paar Tipps :)

MfG
M.

die rote gefahr
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
07. Oktober 2006, 21.50 Uhr

das Dehnen ist schon verzwickt; es gibt für jede Art des Dehnens (passiv, aktiv, statisch, dynamisch, kombiniert, mit versh. Pausen zw. Dehnintervallen...) Vor-und Nachteile, je nach Verwendungszweck.
Kürzlich stand in einer neuen und guten Studie, z.B. passives & statisches Dehnen das Agonisten vor und während des Trainings verschlechtere die neuronale Situation des Antagonisten (verschlechtert die intermuskuläre Koordination), sowie die elastische Komponente der betreffenden Sehnen, so dass das Verletzungsrisiko vergrössert wird. Wissenschaftlich ist da noch vieles unsicher.
Ich dehne einen Muskel immer passiv&statisch nach dem Train oder am folgenden Tag. Ich bin auch total steif und kann mich am Rücken kaum noch richtig kratzen
gruSS

Gast
07. Oktober 2006, 22.30 Uhr

schreib doch bitte mal verständlich für deppen wie mich :)

worin unterscheiden sich aktives und passives dehnen?

statisch tipp ich einfach mal, dass man 'steif' dehnt. sprich, ohne weiteres bewegen. dynamisch wär dann das gegenteil: leichtes wippen oder langsames vorwärtstasten zur maximalen dehnposition?

die rote gefahr
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
08. Oktober 2006, 09.00 Uhr

ein Muskel wird aktiv gedehnt, indem alleine sein Gegenspieler kontrahiert wird (so wie das morgendliche Dehnen) soll ca, 10-20 sek. gemacht werden, passiv ist z.B. gegen einen Widerstand drücken, ca. 20 sek, ziehen. Statisch ist unbeweglich, dynamisch z.B. federnd.
Wichtig beim Dehnen ist, dass nicht zu stark gedehnt wird, da sonst Schutzmechnanismen im Muskel dafür sorgen, dass sich der Muskel wieder etwas zusammenziehen will. Die Intensität der Dehnung hängt natürlich auch von der Stärke des Muskels ab.
eine kleine und kompakte Übersicht über das Dehnen gibt es hier:
http://www.erz.uni-hannover.de/ifsw/daten/lit/paper/11/2/Paper%20-%20Dehnen.pdf
gruSS

Antworten

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
20
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Arkasin
letzte Antwort vor 10 Jahren, 10 Monaten von die rote gefahr
0
Lesenswert
129
Antworten
24
Aufrufe
Thema erstellt von Venator
letzte Antwort vor 8 Jahren, 6 Monaten von Venator
0
Lesenswert
14
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von cidh
letzte Antwort vor 14 Jahren, 4 Monaten von Thomson
0
Lesenswert
3
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 14 Jahren, 7 Monaten von fartovij
0
Lesenswert
3
Antworten
1091
Aufrufe
Thema erstellt von MarcTT
letzte Antwort vor 7 Jahren, 11 Monaten von michaelp
Mehr Laden
Derzeit online: 146 Nutzer
0 Mitglieder und 146 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden