Creatine Booster neue Version 2.0

Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
am 08. Mai 2020, 17.04 Uhr

Den alten Creatine Booster (Rezeptur von 2007) haben wir, aufgrund zu geringer Nachfrage, Anfang des Jahres vom Markt genommen. Mittlerweile habe ich die Rezeptur überarbeitet und werde den Booster in Kürze wieder anbieten.

Rezeptur pro 40g Portion

  • 17,5g Maltodextrin
  • 5g Creapure
  • 5g USA Glutamin
  • 5g Ribose (*)
  • 3,5g Citrullin-Malat (*)
  • 2g Beta Alanin (*)
  • 2g Taurin
  • Geschmack: Orange

* Diese Zutaten sind gegenüber dem alten hinzu gekommen. Vitamine und Mineralien haben ich dagegen weggelassen.

Die meisten Trainingsbooster enthalten Creatin nur nebenbei als Zutat. Beim neuen Creatin Booster ist dies genau umgekehrt. Die Pump Komponente Citrullin ist geringer vertreten. Die Rezeptur wurde auf optimale Resorption des Creatins ausgelegt.

  • Preis: 1 kg 24,70 €
  • alter Preis 1,8 kg: 34,70 €

Durch die neuen Zutaten wird der Booster also etwas teurer.

Wenn wir Citrullin weglassen und eine andere Zutat etwas reduzieren, kommen wir wieder auf den alten Kilopreis. Das erscheint mir aber nicht zielführend. Gerade die Kombination mit Beta Alanin, Ribose und Citrullin macht das Produkt effektiver.

Für 5,- € mehr könnte ich auch Cluster Dextrin einsetzen. So hatte ich die Rezeptur anfangs geplant. Und so würde ich sie für mich persönlich produzieren (Mix aus Cluster Dextrin und Maltodextrin). Allerdings ist mir dann der Preissprung von der alten zur neuen Version zu hoch. Ich weiß nicht, wie das Produkt für 29,70 € angenommen wird. Vielleicht bringe ich optional so eine Art Sonderedition mit Cluster Dextrin raus.

 

Antworten

RM
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
08. Mai 2020, 18.49 Uhr

Hört sich vom Prinzip gut an, aber auch irgendwie nach Kompromiss. Ich würde in der Tat die besseren Kohlehydrate nehmen und das Citrullin auf 5 oder 6gr. erhöhen. Dann passt es!

Der Blick auf den alten Preis passt m.E. nicht. Qualität kostet und jeder weiß, dass Rohstoffe in den letzten Jahren gestiegen sind!

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
10. Mai 2020, 12.22 Uhr

Citrullin habe ich bewußt etwas gesenkt, weil der Geschmack sonst zu sauer wird. Die ersten Versuche liefen mit 7g Citrullin Malat. Mit Energygeschmack bekomme ich das gut hin. Aber den Geschmack haben wir schon bei anderen Produkten, daher will ich beim Creatin Booster Orange nehmen. Für dieses Aroma ist die Rezeptur zu sauer. Ich überlege, Versuche mit 3,5g Citrullin-Malat und 2,5g Arginin zu machen, dann kommen wir elementar auf 5g Pump Aminosäurebase.

Mit den Carbs gebe ich dir recht, aber das wird nicht jeder so sehen (leider). Da bin ich noch unschlüssig.

RM
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
10. Mai 2020, 20.04 Uhr

Das mit dem Geschmack kann ich gut nachvollziehen. Arginin wäre ein Vorteil. Deine Produkte stehen aber selbstredend für beste Qualität, daher würde ich besseren Carbs nehmen.

Halfsterkur
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
11. Mai 2020, 08.57 Uhr

Die Zusammensetzung klingt sehr interessant muss ich sagen, kannte/nutze das alte Produkt aber auch nie daher fehlt mir der Vergleich. Was ich jedoch sagen kann ist, dass ich aktuell mit CD intra plus ein paar EAA sehr gut fahre. CD war bisher auch die aus meiner Sicht optimalste KH-Quelle, nach meiner Lesart hat sich diese bei vielen auch mittlerweile gerade im Zuge des gestiegenen Interesses an Intra-Workout-Drinks etabliert. Meinerseits würde für die dadurch höhere Qualität auch den Mehrpreis zahlen, bei so einem Produkt welches über die Basics hinausgeht, denke ich zählt eh mehr die qualitative Gegenleistung als der günstigste Preis.

Aus meiner Sicht wäre ein säuerlicher Energygeschmack übrigens sehr geil, den fand ich bisher in der Pump-Matrix extrem gut gelungen. Da kommen die EAA Energy selbst mit zugesetzten Citrullin nicht ran. 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
16. Mai 2020, 23.36 Uhr

Also, ich hatte ja früher öfters den Creatine Booster von S.U. gekauft und war immer sehr zufrieden damit. Einiger meiner Kumpels ebenfalls.

Daher freut es mich, dass es den Creatine Booster 2.0 geben wird. Ich hätte vielleicht den Glutamin Anteil etwas erhöht auf 8 bis 10 Gramm, da meines Erachtens nach, eine Dosierung von 5 Gramm etwas schwach dosiert ist, bzw. auch die eigentliche Wirkung vom Glutamin etwas untergehen lässt. Leider weiß ich jetzt nicht mehr, wie hoch Glutamin in der alten Version enthalten war.

Man kann natürlich auch selbst noch etwas Glutamin hinzufügen.

Ob man nun Cluster Dextrin als KH Quelle unbedingt haben muss, weiß ich nicht, da die alte Version vom Booster doch mit dem Maltodextrin auch sehr gut war.

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
23. November 2020, 15.26 Uhr

Ich habe die Rezeptur fertig entwickelt und mich für diese Zusammensetzung entschieden.

pro Portion (45g)

  • 9g Cluster Dextrin
  • 8,5g Maltodextrin
  • 7g Creapure
  • 5g USA Glutamin
  • 5g Ribose
  • 5g AAKG
  • 3g Beta Alanin
  • 2g Taurin

Bei dem Creatine Booster liegt die Priorität auf die Verwertung des Creatins. 7g Creapure / Portion sind aus meiner Sicht notwendig. Drunter möchte ich nicht gehen. Die beiden Carbs stellen den gewünschten Insulinausstoß sicher, aus diesem Grund ist auch Maltodextrin enthalten und nicht nur Cluster Dextrin. Ribose verstärkt den Effekt der Carbs und des Creatin. Beta Alanin ist bei diesem Produkt für die Kraftausdauer sinnvoll. Taurin verbessert die Flüssigkeitsregulierung in Muskelzellen und macht daher bei diesem Produkt Sinn. AAKG und Glutamin sind als Pumpkomponenten zugegeben, so daß der Creatine Booster in einem gewissen Rahmen auch als Trainingsbooster genutzt werden kann - allerdings sind dies keine Primärzutaten.

Ich habe im letzten Schritt Creapure, AAGK und Beta Alanin etwas erhöht. Damit steigt die Portionsgröße von 40g auf 45g.

Als Aroma ist bislang Orange vorgesehen, aber ich werde dahingehend noch ein wenig experimentieren, so daß noch ein zweiter Geschmack fertig wird.

meine Preisvorstellung

  • 1kg knapp unter 30,- €

Das ist kein Billigprodukt, mir kommt es mehr auf hochwertige Zutaten an. Die alte Rezeptur, welche wir bis 2019 verkauft haben, war billiger, enthielt aber nicht soviele Zutaten.

Halfsterkur
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
10. Dezember 2020, 09.41 Uhr

Guten Morgen Ironman,

gibt es einen groben Zeitrahmen was das Produkt erscheinend wird? Da ich dieses Jahr noch ein paar Sachen bestellen möchte wollte ich nur für mich wissen ob es lohnt zu warten, oder ob du erst mittelfristig mit einer Veröffentlichung planst.

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
10. Dezember 2020, 10.13 Uhr

Wenn die letzten Versuche nächste Woche zur Aromatisierung gelingen, bringe ich den Creatin Booster noch vor Weihnachten raus. Wenn sie mir nicht gelingen (davon gehe ich nicht aus), wirds erst im Januar.

Ich schreibe dazu nächste Woche ein Feedback.

Halfsterkur
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
11. Dezember 2020, 07.33 Uhr

Besten Dank für die Info, dann warte ich noch etwas ab und vertraue in deine Fähigkeiten ;)

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
14. Dezember 2020, 17.45 Uhr

Ich habe zwei Geschmacksrichtungen fertig:

  • südamerikanische Kirsche
  • peruanische Früchte

Das sind die gleichen Aromen, die schon beim WPG-85 zum Einsatz kommen. Im Creatine Booster schmecken sie einen Tick anders.

Wer will sie mal probieren?

Halfsterkur
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
01. Januar 2021, 20.01 Uhr

So, nachdem ich nun beide Testexemplare zum Training hin testen konnte anbei mein Feedback. Für einen schnellen Überblick habe ich eine Skala von 1 -5 eingefügt, 1 steht hierbei für den schlechtesten Wert.

 

LÖSLICHKEIT (4 von 5)

Wie angegeben habe ich die Portion im Shaker mit 500 ml Wasser zubereitet. Das Pulver hat sich bis auf einen minimalen Rest sofort aufgelöst. Diesen Rest würde ich nach meiner Erfahrung mit Creatine auf diesen Bestandteil zurückführen, ich schätze aber höchstens 2 Gramm schwebende Pulverrückstände. 

GESCHMACK (5 von 5)

Leider waren die beiden Proben nicht kenntlich gemacht hinsichtlich der Geschmacksrichtungen. Vollkommen egal, denn hier lässt sich zusammenfassend nur eines festhalten: sensationell! Klar, Geschmack ist immer sehr individuell, aber der Geschmack des Booster war extrem gut. Leicht wässrig, trotzdem deutlich vorhanden ohne irgendwie künstlich oder zu süß zu schmecken. Bisher für mich das beste Geschmackserlebnis eines Produkts. 

WIRKUNG (3,5 von 5)

Wie angegeben habe ich den Drink ca. 45 Minuten vor dem Training zu mir genommen. Gefühlt setze zum Training hin ein leicht gesteigertes Energielevel ein, ich fühlte mich frisch und bereit für das Training. Auch wenn ich derzeit wie sicher die meisten nur eingeschränkt trainieren kann war es mir doch möglich, ordentlich kraftvoll das gesamte Training (ca. 60 Minuten) zu absolvieren. Subjektiv fühlte ich mich durchgehend mit ausreichend Energie bei den Übungen versorgt, ohne jedoch nun einen irgendwie dramatischen Schub zu haben. Dies mag auch der Tatsache geschuldet sein, dass ich zumindest derzeit nicht an mein Limit gehen kann ohne entsprechendes Equipment. 

FAZIT

Für mich ist die Antwort auf die Frage relevant, ob ich so ein Produkt kaufen würde. Mit Blick auf meine bisherigen Erfahrungen mit Creatine sind es sicher nicht Welten an Unterschied zu normalem Creapure etc. die man hier erwarten kann. Ich würde aber sicher bei entsprechenden Trainingsmöglichkeiten (Studio) einen noch deutlicheren Unterschied merken können als jetzt bei den Proben und Training daheim.

Daher von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung, wenn auch sicher ein Stück weit ein Luxus-/Spaßprodukt für denjenigen, der mit Creatine mal neue Erfahrungen machen möchte.

 

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
04. Januar 2021, 12.48 Uhr

Danke für dein ausführliches Feedback. Du hast den Geschmack südamerikan. Kirsche bekommen, wie wir ihn beim WPG-85 auch einsetzen. Allerdings kommt das Aroma im Creatine Booster etwas anders zur Geltung, weil AAKG enthalten ist, was sauer schmeckt.

Eine entsprechende Wirkung baut sich beim Creatin erst nach mehrmaliger Einnahme auf. Nach 1-2 Wochen merkt man die Kraftsteigerung. Sofort spürt man einen moderaten Pump durchs AAKG, Glutamin und Taurin, sowie anhaltende Power durch die Carbs.

Wir haben den Booster in zwei Geschmacksrichtungen hergestellt:

  • südamerikan. Kirsche
  • peruanische Früchte
  • Limette (erscheint später)

Mitte Januar ist der Creatine Booster im Shop erhältlich. Derzeit steht noch der Labeldruck an. Wer ihn von euch sofort kaufen möchte, bekommt ihn ohne Label, jedoch mit einem Datenblatt (per Mail bestellen).

RM
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
06. Januar 2021, 16.17 Uhr

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die neue Rezeptur zweiegespalten sehe. Positiv, weil einerseits jetzt bessere Kohlenhydrate und der Verstärker drin sind. Anderseits fehlt mir Citrullin und/oder Arginin für einen noch besseren Pump. Das Ganze dann mit saurem Apfel- oder Mojito-Geschmack wäre ein toller all in one Booster ohne Koffein gewesen....

Ironman
Moderator
583 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
06. Januar 2021, 18.13 Uhr

RM hat geschrieben
Ich muss ehrlich sagen, dass ich die neue Rezeptur zweiegespalten sehe. Positiv, weil einerseits jetzt bessere Kohlenhydrate und der Verstärker drin sind. Anderseits fehlt mir Citrullin und/oder Arginin für einen noch besseren Pump. Das Ganze dann mit saurem Apfel- oder Mojito-Geschmack wäre ein toller all in one Booster ohne Koffein gewesen....

Ich denke, für einen solchen Booster wäre die Creatinkonzentration zu hoch. Manche User wollen dann vielleicht weniger oder kein Creatin. Aber genau darum dreht es sich ja, in dem Creatine Booster.

Auf der anderen Seite muß beachtet werden, daß Pump Aminos nicht gerade anabol wirken. Der Creatine Booster, wie er ist, ist vielseitig einsetzbar, auch zusammen mit Protein / Aminos. Wenn dagegen viele Pump Aminos enthalten sind, dürften die den Muskelaufbau für 1-2 Stunden (etwas) runterfahren.

Der Creatine Booster ist ein optimiertes Creatinprodukt, kein All in one Booster. Das sollte er nie werden.

Allerdings können wir den Phasenbooster auch in einer Version mit Creatin rausbringen (das habe ich in der Standardrezeptur nicht gemacht, weil manche User kein Creatin wünschen). Optional wäre das aber möglich, bzw. habe ich sowieso vorgesehen.

Halfsterkur
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
07. Januar 2021, 08.11 Uhr

Ironman hat geschrieben
 Allerdings können wir den Phasenbooster auch in einer Version mit Creatin rausbringen (das habe ich in der Standardrezeptur nicht gemacht, weil manche User kein Creatin wünschen). Optional wäre das aber möglich, bzw. habe ich sowieso vorgesehen.

Guten Morgen Ironman und in die Runde!

Wäre es in diesem Falle nicht sinnvoller auf eine optionale Ergänzung mit Creatin aus eurem Shop hinzuweisen? Ansonsten könnte es am Ende etwas unübersichtlich werden, auch wenn es grundsätzlich natürlich toll ist aus Kundensicht ein großes Angebot vorzufinden. 

Antworten

Weitere Themen von Ironman

2
Lesenswert
13
Antworten
475
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 2 Jahren, 3 Monaten von namsaw
0
Lesenswert
14
Antworten
69
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 8 Jahren, 6 Monaten von event.horizon
0
Lesenswert
7
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 10 Jahren, 6 Monaten von HD
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
40
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 12 Jahren, 1 Monat von
0
Lesenswert
16
Antworten
57
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 9 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
9
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Marcel84
letzte Antwort vor 10 Jahren, 8 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
16
Antworten
4
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 15 Jahren, 5 Monaten von
0
Lesenswert
6
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von alex66
letzte Antwort vor 11 Jahren, 2 Monaten von Jacko
Mehr Laden
Derzeit online: 117 Nutzer
1 Mitglied und 116 Gäste
mammarydust

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden