Coronavirus COVID-19 und eure Gesundheit

Moderator
580 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
am 12. März 2020, 22.51 Uhr

Unternehmt ihr etwas, um euch vor dem Coronavirus zu schützen?

Ich persönlich nehme nun Vitamine und Mineralien in entsprechend hoher Dosis, um das Immunsystem zu stärken und gebe diese Präparate auch meiner Familie. Neben einer Grundversorgung setze ich besonders auf Vitamin C und Zink hochdosiert und in Vorbereitung auf unser neues D3/K2 Präparat nehme ich auch diese Vitamine etwas höher konzentriert.

  • erhöhte Grundversorgung an allen Vitaminen und Mineralien
  • Vitamin C
  • Zink
  • Vitamin D3
  • Vitamin K2

Mir ist natürlich klar, daß dies kein Schutz ist, aber mit einem gestärkten Immunsystem steckt man einen Infekt vermutlich etwas leichter weg.

Außerdem vermeide ich Reisen und unnötige Treffen, hab deswegen auch schon geschäftliche Treffen abgesagt.

Unternehmt ihr etwas dagegen? Oder was macht noch Sinn?

Antworten

FCandNT
Member
4 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
12. März 2020, 23.50 Uhr

Ich muss mich entschuldigen, eher mau und könnte mehr tun.

Beim Lesen vom Buch Vitamin D und das Calcium-Paradoxon meine Gedanken gesammelt.

Vitamin D alleine... (für mich) zu gefährlich, also NUR mit k2 und OHNE Vitamin A.

Selber trinke mehr grünen Tee ... 2-3 Mal pro Tag jeweils 3 mal aufgebrüht mit bestimmter Temp.....

Also viel Epicatechin, Epicatechingallat, Epigallocatechin, Epigallocatechingallat.

In Kürze werde mit Vitamin D/K2 anfangen, Zink-Magnesium nehme ich schon.

und wenn mein Caseinat mit Geschmack verbraucht ist, dann gibt es Proteindrink mit frischen Cacao-Nibs... Stoffe wie im Tee.

Vitamin C halte ich nicht für sehr wirkungsvoll... klar, es gibt den Herrn Matthias Rath, Linus Paulig usw.

Aber ich kenne auch das Video mit glaub Matze Busse und Manuel Bauer... manuel Bauer redet von Vitamin-C Infusionen

...so Infusionen sollte man bei L-Carnitin auch mal tun ;-)

PS: Sehr wichtig und wirkungsvoll wäre auch Selen aus Selenhefe.

RM
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
13. März 2020, 14.18 Uhr

Ich fahre nur Zink und Vitamin C hoch. Gut, dass ich ein Homegym habe!

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
14. März 2020, 16.22 Uhr

Ja, da sollte man sich tatsächlich einige Gedanken drum machen. Auch selbst wenn man jung ist, denn man kann mit dem Virus dann ältere Menschen (Eltern, Großeltern usw.) anstecken. Und für ältere Menschen kann diese Erkrankung sehr schnell sehr gefährlich werden. Fakt ist - je älter man ist, desto schlechter für den Betreffenden. 

Ich nehme daher auch Vitamin D3 und K2 und Zink. Und nehme täglich reine/hochkonzentrierte Ingwer Tropfen zu mir.

Da ich viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre und einem hohen Risiko dabei ausgesetzt bin, nehme ich zusätzlich einen guten Infektblocker täglich zu mir. Ich habe darüber interessante Studien gelesen, wo der Infektblocker auch schon gegen die Schweinegrippe und alle möglichen Viren getestet wurde. Dabei auch erfolgreich. Außerdem habe ich immer Hand Desinfektion dabei.

Alles in allem kann man sich natürlich nicht sicher sein, dass man den Virus nicht bekommt. Ich mache mir da schon viele Gedanken was ist, wenn es mich erwischt. Zumal ich auch zu einer Risikogruppe zähle - knapp 50 Jahre alt und Herz-Kreislauf-Erkrankung (Verdacht auf koronare Herz Krankheit).

Keine gute Zeit aktuell.

P.S.: ich meide jetzt (leider) auch das Fitness Studio und warte mal , wie sich die Lage entwickelt.

GeneralHanno
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
14. März 2020, 17.19 Uhr

Verhalten: 

  • Regelmäßig, gründliches Händewaschen mit Seife
  • Wenn möglich, von Zuhause arbeiten
  • Zum Pendeln das Auto nehmen (nicht den ÖPNV)
  • Meetings wenn möglich über Skype / Telefon
  • Bei Konferenzen und in der Kantine jeden 2. Platz freilassen und versetzt sitzen (kein Nachbar und keiner Gegenüber)
  • Wenn möglich Türklinken, Fahrstuhlknöpfe, usw. nicht mit der Hand berühren (oder danach Hände waschen)

Supplemente: 

  • 5000 IU Vitamin D3 mit K2
  • Ein Löffel Lebertran für Vitamin A
  • Zink
  • Vitamin C
  • Glutamin

Wichtig: 

  • Wer unter 50 ist, keine Vorerkrankungen hat und sportlich gesund ist, hat ein Risiko von  unter 0,5% tödlich zu erkranken
  • Wichtig ist es alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen zu schützen (Eltern, Großeltern, ...)
Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
15. März 2020, 21.32 Uhr

Ich habe aus verschiedenen Quellen Infos über das Virus bekommen, z.T. von ausl. Ärzten. Ob die Angaben stimmen, habe ich nicht geprüft. In der aktuellen Situation möchte ich es keinem vorenthalten:

präventiv

Am häufigsten steckt man sich über die Hände an (Türgriffe, Griffe im Bus, Handläufe). Deswegen häufig Hände mit Seife waschen. Das Virus überlebt auf den Händen nur 5-10 Minuten. Diese Zeit reicht scheinbar, um sich anzustecken, z.B. durch Augen reiben, essen... .

Es wird empfohlen, das Virus zu eliminieren, oder zu vermindern, so lange es nur im Rachen vorhanden ist, noch nicht in der Lunge. Zum Gurgeln wird "Betadin" empfohlen.

Das Virus stirbt ab Temperaturen von 26°C. Daher ist es von Vorteil häufig heißes Wasser oder Tee zu trinken. Eis sollte dagegen gemieden werden. Japanische Ärzte raten häufig, alle 15 Minuten ein paar Schlucke Wasser zu trinken. Das spült das Virus vom Rachen in den Magen, wo es durch die Magensäure abgetötet wird.

Auf Metalloberflächen lebt das Virus mind. 12 Stunden lang. In Kleidung kann das Virus 6-12 lang leben. Normales Waschmittel tötet es ab. Kleidung, die nicht täglich gewaschen wird, kann in die Sonne gelegt werden, damit das Virus schneller stirbt.

Selbstkontrolle: Morgens tief einatmen und Atem für mind. 10 Sekunden anhalten. Wenn dies ohne Husten, Engegefühl, Beschwerden durchführbar ist, scheint keine Infektion in der Lunge vorhanden zu sein.

Krankheitsverlauf

Die Inkubationszeit kann bis zu 20 Tagen dauern, also vom Befall bis zum Ausbruch der Krankheit.

Zuerst befällt das Virus den Hals, es fühlt sich wie eine trockene Halsentzündung an, die 3-4 Tage anhält.

Danach verbindet es sich mit der Nasenflüssigkeit, gelangt in die Lunge und verursacht dort eine Lungenentzündung. Dies dauert 5-6 Tage.

Zur Lungenentzündung kommen hohes Fieber und Atembeschwerden dazu. Spät. dann ist ärztl. Hilfe erforderlich.

 

 

 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
15. März 2020, 22.30 Uhr

Alles richtig, Ironman - bis auf die Tatsache, dass das Virus ca. 5 Tage an Gegenständen lang lebt. Das wurde durch amerikanische Studien inzwischen nachgewiesen. Das ist eine extrem lange Zeit, was kein bisheriges Virus geschafft hat.

Der Krankheitsverlauf ist halt sehr unterschiedlich. Dass es grds. zur Lungenentzündung kommt, kann man nicht sagen. Bei manchen Menschen sind nur leichte Symptome, bei manchen Menschen wiederum verläuft die Krankheit schwer/schwerer. Die Inkubationszeit soll sogar bis zu 24 Tagen betragen. Aber sicher kann das wahrscheinlich niemand sagen. Fakt ist, dass wahrscheinlich 14 Tage Quarantäne zu kurz sind. 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
18. März 2020, 22.25 Uhr

Die Lage in Deutschland und in vielen anderen Ländern verschärft sich von Tag zu Tag.... es bleibt abzuwarten, wie es weitergeht, aber es sieht nicht gut aus. Die Sportstudios sind jetzt erstmal für 4 Wochen geschlossen. In BaWü sogar bis zu den Sommerferien, wie ich gelesen habe. Daher kann man wohl davon ausgehen, dass das bundesweit so kommen wird. Und immer mehr Menschen sind infiziert und der Virus hat eine sehr hohe Dynamik entwickelt.

 

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
18. März 2020, 22.43 Uhr

Ich glaube nicht, daß es in 4 Wochen vorbei ist. Nach 2-3 Monaten werden evtl. manche Maßnahmen wieder gelockert. In einem Jahr ist dann vermutlich das Gröbste vorbei. Kommt auch drauf an, ob vorher Medikamente zur Behandlung oder evtl. sogar ein Impfstoff rauskommt. Kommt aber wahrscheinlich auch erst nächstes Jahr. Düstere Aussichten. :-( Aber realistisch.

In China ging es vor 2 Monaten los und in den dortigen stark betroffenen Provinzen wird immer noch nicht gearbeitet oder erst zu ca. 20%. Ich kann mir vorstellen, wenn China die Kapazität auf 100% hochfahren würde, könnte das Virus sich wieder weiter verbreiten.

Zudem sind die Maßnahmen in China erheblich strikter als bei uns, wie ich von einem Geschäftspartner erfahren habe, auch aus tech. Sicht sind die uns deutlich voraus. Hier könnt ihr seinen Text nachlesen:

Die chinesische Regierung hat strikte Regeln angeordnet, Erfassung des gesundheitlichen Zustands ueber eine Staats App, Maske tragen ist Pflicht, Koerpertemperaturmessungen gibt es jedes mal bevor man ein Gebaeude, oder auch nur einen Baecker betritt. Ist die Koerpertemp. >37,1 C und senkt sich nicht innerhalb einer gewissen Zeit wird die Polizei alarmiert.

Ich arbeite seit Anfang des Monats wieder 100 %, davor musste ich bei meiner Rueckkehr eine 14 taegige Selbstquarantaene durchfuehren und taeglich meine Koerpertemperatur messen und meiner Firma mitteilen, die wiederum berichtet das ganze an ein zustaendiges Buero ueber den Zustand aller Mitarbeiter.

Meine taegliche Routine sieht so aus, bevor ich das Werksgelaende betrete: Erste Temp. Messung, bis 9.00 morgens 2te Messung, gegen Mittag 3te Messung. Wenn ich zu Hause ankomme 4te Messung an der Pforte, es wird alles dokumentiert und an das zustaendige Gesundheitsbuero im Distrikt berichtet. Sollte es einen Fall in der Firma geben, wird die Firma fuer eine bestimmte Zeit geschlossen.

Ich habe keine Ahnung, wie das in China in dieser gewaltigen Masse bürokratisch verwaltet wird, aber wenn es auch funktioniert, d.h. betroffene Personen konsequent herausgefiltert und danach behandelt werden, ist das ein Apparat, den ich mir bei uns nicht vorstellen kann, der ja überwiegend auf die Freiwilligkeit des Einzelnen setzt. Wie ich das einschätze, denkt bei uns der Einzelne zuerst an sich und dann an die Allgemeinheit, in China ist das auf Staatsdruck anders herum - zur Lösung der Krise ist das besser.

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
19. März 2020, 13.37 Uhr

Tja, ich sehe die aktuelle Lage auch sehr ernst. Das Problem, was sich hier in Deutschland immer wieder zeigt ist, dass viele Menschen einfach völlig uneinsichtig und egoistisch sind. Sie erkennen scheinbar den Ernst der Lage nicht. Und man einfach nur mit Verboten und Strafen scheinbar den Virus eindämmen und bekämpfen. Eine Ausgangssperre ist aus meiner Sicht absolut unerlässlich. In China wird viel mehr Druck ausgeübt und einfach Dinge beschlossen. Das ist oft nicht gut für die Menschen, aber hier in dem Fall ist es das beste, was ein Staat/ein Land machen kann. Im Endeffekt ist es zum Schutze der Menschen und hauptsächlich zum Schutze der älteren und kranken Menschen. Ich kann einfach nicht glaube, was man täglich auf den Strassen , Spielplätzen usw. in Deutschland sieht. Die Mütter gehen mit ihren Kindern völlig unbeeindruckt auf die Spielplätze, obwohl sie gesperrt sind. Und wenn man sie noch darauf anspricht, werden sie aggressiv und unverschämt. 

Wo leben wir denn eigentlich ? Ist der (deutsche) Mensch inzwischen so egoistisch und naiv, dass er sich über alles hinwegsetzen will ? Sicherlich sind es für uns alle große Einschnitte im Leben. Aber das ist nun mal in einer Krise so. Selbst wenn der Virus nicht gekommen wäre, und die Wirtschaftskrise wäre aus anderen Gründen gekommen, dann müssten wir auch mit großen Einschnitten im Leben zurechtkommen. Ich glaube, dass es "uns" in den letzten Jahren einfach zu gut gegangen ist, dass wir die wahren Werte im Leben nicht mehr wahrgenommen haben und uns nicht bewusst waren, wie gut es uns geht. Nicht nur finanziell, sondern auch gesundheitlich. Auch wenn es natürlich immer kranke Menschen gibt/gab.

Aber - wir haben die Krise noch lange nicht überwunden, sowohl die gesundheitliche Krise, als auch die Wirtschaftskrise. Denn die Wirtschaftskrise wird erst noch richtig kommen und da kann die Regierung nicht viel gegen tun. Denn diese Krise wird so groß werden, dass ein Land dies finanziell nicht meistern, bzw. schaffen kann. Jeder, der sich mit dem Finanzsystem schon länger beschäftigt hat, wird mir Recht geben...

Nunja, hoffen wir das beste und dass wir alle relativ gut dabei rauskommen.

lynx
Member
2 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
19. März 2020, 15.09 Uhr

Hallo zusammen
Also bei uns in Österreich sind praktisch alle nicht lebensnotwendigen Geschäft geschlossen. Wir dürfen noch raus, aber nur mit den Menschen aus dem gleichen Haushalt. Alle öffentlichen Plätze (Spielplatz, Studio etc) sind zu meiden/geschlossen. Derzeit ist das Wetter gut und wir können mit unseren Kindern noch in den Garten und spazieren... Ich arbeite in der Schweiz und bin im Zwangsurlaub, also mein gesamter Jahresurlaub wird draufgehen. Dennoch halte ich diese Maßnahme für richtig und wichtig. Tirol hat es am schlimmsten erwischt, hier dürfen die Menschen nur noch für wichtige Erledigungen das Haus verlassen, ansonsten können sie bestraft werden. Mit Kindern in einer Stadtwohnung sicher keine schöne Zeit..

Ich gehe auch von mindestens 2-3 Monaten aus... Hoffe es gibt bald einen Impfstoff, da meine Frau zur Risikogruppe zählt.

 

Grüße

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 28 x Lesenswert
20. März 2020, 15.53 Uhr

Sauron hat geschrieben
Denn die Wirtschaftskrise wird erst noch richtig kommen und da kann die Regierung nicht viel gegen tun. 

Vor allem wird sich das auf Europa übertragen, weil wir das meiste Geld zahlen. Der Geldhahn ist dann versiegt und die anderen bekommen von uns nichts mehr. Das war´s dann für den Euro, oder die machen eine Währungsreform. Die allein wird aber auch nicht reichen. Der Euro paßt nicht für alle EU-Länder. Die Staaten können jetzt in der Krise viel Kohle geben, im Anschluß wird dieses Geld fehlen. Jetzt ist zwar nur von Firmenkrediten die Rede, aber das hilft den Firmen auch nicht, denn die Kredite müssen ja zurück gezahlt werden. Das ist der wirtschaftliche Ruin. Oder man stützt gewisse Firmen, Angestellte, Selbstständige mit Zuwendungen - das wäre dann der Staatsbankrott nach der Krise. Währungsreform. Zwangshypotheken auf Privatgebäude, usw.

Hoffen wir, daß es nicht eintritt. Je länger die Krise geht, desto schlimmer stehts um die Finanzen nach der Krise. 

Ich denke auch, daß man die Wirtschaftschaft herunterfahren muß, um das Virus einzudämmen, sonst wird es ja doch am Arbeitsplatz weiter verbreitet. Das wäre dann das letzte Mittel. Im Moment traut sich das keiner. Es wird Thema werden, wenn wir 50.000 Infizierte und viele Tote zu beklagen haben. Beschissen, aber ich sehe keine andere Lösung.

 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
22. März 2020, 12.12 Uhr

Man hätte von Anfang an anders in Deutschland reagieren müssen. Das dauert hier alles zu lange und ist zu zögerlich. Hätte man gleich einen Shutdown von 4 Wochen gemacht, wäre die Dynamik aus der Infizierung herausgenommen worden und wir wären heute wahrscheinlich schon viel weiter, bzw. würden besser dastehen. Aber man hat es zu locker gesehen, obwohl viele Fachleute es von Anfang an gesagt haben.

Momentan ist die letalitätsrate (Sterberate) in Deutschland noch relativ niedrig. Man kann nur hoffen, dass es auf so niedrigem Niveau bleibt und wir nicht in Dimensionen von Italien usw. kommen. Aber ich bin da guter Dinge und hoffe darauf. Aber ein großes Problem wird die Wirtschaft sein, wie Ironman schon beschrieben hat. Daher müssen wir sehen, dass wir den Shutdown möglichst kurz halten und damit auch ein gutes Ergebnis bezüglich der Infizierten hinbekommen. Je länger die Krise dauert, desto schlechter für unsere Wirtschaft. Das steht fest. Ich glaube, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, wo unser Wohlstand ganz radikal runtergefahren wird und wir sehr harten Zeiten zugehen... sehr sehr übel...Ich hoffe, wir befinden uns nicht im "Endgame"...

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
22. März 2020, 18.05 Uhr

Die Regierung ist einfach nur unfähig vor 4 Wochen ist ein Flieger mit 14,5 Tonnen Desinfektionsmittel und Masken Richtung China gestartet und jetzt fehlt es an solchen Mitteln in Deutschland . Andere Fall noch heute kommen Busse und Flugzeuge aus Risiko Gebiete zu uns , diese Menschen ( und damit meine ich nicht nur Deutsche ) werden nicht getestet auch gibt es keine Desinfektion an den Flughäfen zb null Kontrollen ! Ein Bekannter kam letzten Dienstag aus Ägypten Desinfektion im Hotel , Taxi beim betreten des Flughafens und hier in Frankfurt nix , die Menschen dicht an dicht gedrängt . was soll das ? Jetzt komme ich zu den Gewerbetreibenden und kleinen Betrieben ....die Leute werden in der Türkei , USA , Frankreich usw unterstützt hier in Deutschland ( wie Ironman schon schrieb ) werden in Zins günstige Kredite angeboten , auf der anderen Seite will man Fluggesellschaften und Banken Geld schenken ...gehts noch ? Und was macht unser Staatliches Fernsehen es gibt zb Tipps wie man jetzt sein Studio Vertrag kündigt oder die Zahlung aussetzt ein Todes Stoß für kleinere Familien Studios ! Ich könnte die ganze Seite voll schreiben nur ein Tipp nichts geschieht ohne das da etwas hinter geplant wird einfach mal sich umfassend informieren und damit meine ich nicht die Staatlichen Medien . Im übrigen bin ich der Meinung das Ende April der Spuck vorbei ist . 

achso die Frage war was mache ich  essen tue ich normal weiter inklusive Supplemente , Trainieren tue ich zu Hause etwas eingeschränkt aber es geht auch so ansonsten halte ich mich an den Regeln keine Hände schütteln ectr  und wenn das jeder macht brauchen wir auch kein Gefängnis ach nee das Wort heißt ja Ausgangssperre ;-) 

 

 

 

Antworten

Weitere Themen von Ironman

0
Lesenswert
6
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 13 Jahren, 10 Monaten von
0
Lesenswert
252
Antworten
148
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 11 Monaten, 1 Woche von RM
4
Lesenswert
1
Antworten
340
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 1 Jahr, 9 Monaten von Pulsar
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
40
Antworten
7
Aufrufe
Thema erstellt von marcel20006
letzte Antwort vor 9 Jahren, 8 Monaten von Sportler
0
Lesenswert
12
Antworten
10
Aufrufe
Thema erstellt von Sauron
letzte Antwort vor 7 Jahren, 4 Monaten von Kamil.A
0
Lesenswert
4
Antworten
32
Aufrufe
Thema erstellt von SpiriT
letzte Antwort vor 10 Jahren, 2 Monaten von klecks1511
0
Lesenswert
1
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 6 Jahren, 10 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
40
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von salasah
letzte Antwort vor 14 Jahren, 1 Monat von salasah
Mehr Laden
Derzeit online: 140 Nutzer
0 Mitglieder und 140 Gäste

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden