Klimmzüge vs. Latzüge

Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
am 17. Juni 2019, 08.05 Uhr

Moin moin zusammen,

wie ihr dem Titel schon entnehmen könnte, würde mich eure Meinung zu Klimmzügen vs. Latzug-Varianten mal interessieren. Wie implementiert ihr diese im Trainingsplan und was für Unterschiede stellt ihr dabei fest?

Meine Meinung dazu ist, dass, wer in Latzügen startk ist, nicht gleichzeitig gut in Klimmzügen ist - andersrum wiederum schon. Da fällt hier und da schon auch mal bisschen auf, dass eine gewisse Sicherheit in der Ausführung durch die Körperspannung beim Klimmzug gegeben sein muss.

Durch das leichte nach hinten Kippen des Oberkörpers beim Hochziehen, denke ich auch, dass die Rhomboiden, der Bizeps sowie der untere Trapez bei den Klimmzügen etwas mehr beansprucht werden, als beim Latzug (je nach Ausführung und Intensität).

Hier nochmal zwei Studien, welche die Aktivierung der verschiedenen beteiligten Muskeln durch EMG gemessen hat:

https://www.researchgate.net/publication/311091421_Electromyographic_analysis_of_muscle_activation_during_pull-up_variations

Diese hier bezeichnet den Klimmzug als "funktionellere" Übung:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24245055

Wie sieht's da bei euch aus? :)

Liebe Grüße

Antworten

OststolZ
Member
Keine Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
18. Juni 2019, 12.05 Uhr

Moin, interessantes Thema, ich bevorzuge den latzug, auch aus gründen das man sich da besser warm machen kann, als wenn man wie im meinen fall gleich 93kg "kalt" mit klimmi ziehen muss.

Und ich nehme den etwas mehr wie schulterbreiten  griff an grader  Stange, was auch bei Studien meines Wissens die beste Kontraktion brachte.

Dann mache ich als erste Übung.

Oft wird ja noch diese falsche denke wie breit macht breit propagiert, dass ist aber gefühlt wie auch anhand v.Studien nicht d.Fall.

Engen griff z.b spüre ich auch kaum, v.daher wird der auch nicht gemacht.da das fühlen beim rueckentraining oberste Priorität hat.

 

Was ich sagen muss ist, dass klimmis stark machen bzw ein Athlet der gute klimmis kann auch idR stark ist.

Auch nicht immer, glaub Rühl meinte mal er könne nicht 1klimmi, aber gerade schwergewichtler haben denke ich dann schon ab nen gewissen gewicht Probleme.

 

 

_leon2901
Member
4 Beiträge
insgesamt 1 x Lesenswert
19. Juni 2019, 07.48 Uhr

Bei Profis bzw. generell kommt es immer auf das Gewicht an. Mit z.B. 150kg einen Klimmzug zu machen ist alles andere als leicht.

Ich bevorzuge auch den Latzug aufgrund des warm machens.

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
19. Juni 2019, 07.59 Uhr

OststolZ hat geschrieben
Moin, interessantes Thema, ich bevorzuge den latzug, auch aus gründen das man sich da besser warm machen kann, als wenn man wie im meinen fall gleich 93kg "kalt" mit klimmi ziehen muss. Und ich nehme den etwas mehr wie schulterbreiten  griff an grader  Stange, was auch bei Studien meines Wissens die beste Kontraktion brachte. Dann mache ich als erste Übung. Oft wird ja noch diese falsche denke wie breit macht breit propagiert, dass ist aber gefühlt wie auch anhand v.Studien nicht d.Fall. Engen griff z.b spüre ich auch kaum, v.daher wird der auch nicht gemacht.da das fühlen beim rueckentraining oberste Priorität hat.   Was ich sagen muss ist, dass klimmis stark machen bzw ein Athlet der gute klimmis kann auch idR stark ist. Auch nicht immer, glaub Rühl meinte mal er könne nicht 1klimmi, aber gerade schwergewichtler haben denke ich dann schon ab nen gewissen gewicht Probleme.    

Dass Rühl meint, er schafft keinen Klimmzug, finde ich schon krass. Klar ist es für Schwergewichtler ab einem gewissen Punkt ne andere Nummer, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er beim Latzug durchaus mit weit über 100kg die eine oder andere Wiederholung raushaut - ohne da jetzt vorschnell zu urteilen, aber ist ja auch kein selten gesehenes Bild in den Fitnessstudios. Das meinte ich mit: Wer gut im Latzug ist, kann nicht automatisch genauso gut Klimmzüge - andersrum kann man, wenn man viele Klimmzüge schafft, wahrscheinlich auch ordentlich was beim Latzug ziehen. Nur mal so von mir in den Raum geworfen :D

Der enge Griff mit neutraler Handposition ist für mich schon fast eine andere Übung. Zwar wird es immer noch Klimmzug genannt, aber die Bewegung mit den Ellenbogen vorm Körper entlang bildet für mich halt eher eine Rudervariante - dementsprechend am Latzug-Gerät ausgeführt einfach von der Funktion her etwas anderes (Innenrotation im Schultergelenk), was ich eher als ergänzende Übung zum breiten Klimm-/Latzug sehe und nicht als ersetzende Alternative. Wenn man versteht, was ich meine (s. Bild).

 

Rudern

 

 

 

 

 

 

 

 

LG

Niels_Dnl
Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
21. Juni 2019, 14.52 Uhr

Ich arbeite gerne mit dem Latzug wenn man Klimmzüge nicht schafft oder zu viele schafft.

Persönlich habe ich das Problem , kann sehr viele machen da ich sehr klein und leicht bin. Dadurch bräuchte ich Zusatzgewicht, da ich klein bin müsste  ich irgendwo rauf klettern um an die Stange zu kommen. Das ganze ist immer wackelig deshalb arbeite ich im Moderaten Rep Bereich mit Latzug , im höheren mit Klimmzügen. 

Achtung: So handhabe ich das bei mir persönlich. 

 

Bei meinen Klienten plane ich meist auch  beides ein. Variation und Adherence sind hier ausschlaggebend.

 Griffbreite empfehle ich bei Standart Weite: 1,5x Schulterbreite.

badboybike
Member
7 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
23. Juni 2019, 20.15 Uhr

Klimmzüge sind 1000x effektiver als Latzüge! Wer das bestreitet, redet sich nur die eigene Faulheit schön!

Da braichen wir nichts schönreden.

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
24. Juni 2019, 07.57 Uhr

Niels_Dnl hat geschrieben
Ich arbeite gerne mit dem Latzug wenn man Klimmzüge nicht schafft oder zu viele schafft. Persönlich habe ich das Problem , kann sehr viele machen da ich sehr klein und leicht bin. Dadurch bräuchte ich Zusatzgewicht, da ich klein bin müsste  ich irgendwo rauf klettern um an die Stange zu kommen. Das ganze ist immer wackelig deshalb arbeite ich im Moderaten Rep Bereich mit Latzug , im höheren mit Klimmzügen.  Achtung: So handhabe ich das bei mir persönlich.    Bei meinen Klienten plane ich meist auch  beides ein. Variation und Adherence sind hier ausschlaggebend.  Griffbreite empfehle ich bei Standart Weite: 1,5x Schulterbreite.

Ja, stimme ich dir voll und ganz zu. Wie groß und schwer bist du?

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
24. Juni 2019, 07.57 Uhr

badboybike hat geschrieben
Klimmzüge sind 1000x effektiver als Latzüge! Wer das bestreitet, redet sich nur die eigene Faulheit schön! Da braichen wir nichts schönreden.

Warum? Was macht sie deiner Meinung nach so viel effektiver?

_leon2901
Member
4 Beiträge
insgesamt 1 x Lesenswert
24. Juni 2019, 08.09 Uhr

Tasteking hat geschrieben
badboybike hat geschrieben Klimmzüge sind 1000x effektiver als Latzüge! Wer das bestreitet, redet sich nur die eigene Faulheit schön! Da braichen wir nichts schönreden. Warum? Was macht sie deiner Meinung nach so viel effektiver?

Das würde mich auch mal interessieren. Vom Bewegungsablauf ist es absolut das gleiche? 

Pulsar
Member
368 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
24. Juni 2019, 14.00 Uhr

Klimmzüge und Latzüge sollte man nicht so pauschal betrachten , gerade gute Studios haben verschiedene Griffe für den Latzug und auch verschiedene Griffpositionen für Klimmzüge das ist schon ein erheblicher Unterschied . Betrachtet man den Rücken kann man doch mit unterschiedlichen Griffpositionen die breite und Tiefe je nach dem gut bearbeiten. Aber ich ich hier komplett abdrifte auf OT werde ich mal die Ausgangsfrage beantworten . Erstmal bin ich kein Typ der irgendwelche Studien glaubt eher ein Ahtlet der schon Erfolge nachweisen kann . Ich persönlich hatte am Anfang auch nicht gerade den breitesten Rücken ich versuchte vieles aus , bis ich damals auf ein Artikel in der Flex stieß ( für die jüngeren das war damals die Zeitung NR 1 für Bodybuilding ) . Zumindest stand dort ein Text mit den Inhalt ein breiter Rücken machen die Klimmzüge , also probierte ich es aus und siehe da er begann an zu wachsen , das sind meine persönlichen Erfahrungen dazu . Das bedeutet aber nicht das ich gar keine Latzüge  mehr mache nein die baue ich ab und zu mal mit ein . Hier kam auch die Anmerkung ich bin zu klein für Klimmzüge auch hier kann ich nur schreiben wir haben dafür eine Bank oder man kann auch eine Dipps und Klimmzug Maschine bei uns benutzen , aber all so etwas sucht man vergeblich bei den Ketten . 

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
25. Juni 2019, 10.35 Uhr

Was ist eure Meinung zu Latzug zur Brust ziehen vs. hinterm Kopf/ zum Nacken ziehen?

ric
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
25. Juni 2019, 12.53 Uhr

Es ist ein Unterschied, ob ich ein Gewicht zu mir ziehe (Latzug) oder mich zu einem Gewicht ziehe (Klimmzug), vereinfacht ausgedrückt.

Bei mir sind beide Übungen in unterschiedlichen Varianten und Griffbreiten fester Bestandteil im Rückentraining.

Klimmzüge gehen z.B. mehr auf die Rückendichte mittig vom Trapez bis unter die Schulterblätter. Gut zu sehen wenn man jemand mit wirklich niedrigem Körperfett bei den Übungen beobachtet.

Latziehen hinter den Kopf ist weniger effektiv als zur Brust und gefährlicher in Hinsicht auf Verletzungen.

die rote gefahr
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
25. Juni 2019, 22.47 Uhr

Beide Übungen sollten das Selbe ergeben. Ob man ein Gewicht zu sich herunterzieht oder sich (selbe Last) hoch - es sind dieselben Muskeln beteiligt, die selbe Last, die selbe Griffbreite, selbe Bewegung, bis auf den Reibungswiderstand beim Latziehen. Ich sehe da keinen Unterschied. Aber Klimmzüge sind anstrengender als Latzüge. Vieleicht atmen wir alle falsch. :)

Dr. Ritsch meinte mal in einem seiner Videos, dass man niemals in den Nacken ziehen sollte, da das das Schultergelenk, die dann fast am Auslenkungsende ist, sehr belastet.

 

gruSS

Tasteking
Member
17 Beiträge
insgesamt 20 x Lesenswert
26. Juni 2019, 08.12 Uhr

Vom Prinzip halte ich Klimmzüge und Latzüge auch je nach Ausführung dieselbe Übung (da identisches Bewegungsmuster), wenn man es drauf anlegt. Latzüge sind bei mir allerdings auch öfter drin, da die Last da nicht so von meinem Körpergewicht abhängig ist, was ja auch gerne mal von Tag zu Tag schwankt. So kann ich meine Leistung besser kontrollieren.

Dennoch habe ich auch wie eingangs erwähnt das Gefühl, das Klimmzüge durch die Körperspannung und das leichte nach hinten Lehnen beim Hochziehen eher auch etwas Trapez, Rhomboiden und co treffen. Aber das ist natürlich dann auch wieder der Ausführung geschuldet. Ich zähle es auch dennoch als Volumen für den Lat.

Bin auch kein Fan davon, in den Nacken zu ziehen. Wenn ich grad mal als Trainer unterwegs bin und somit das Recht habe, Leute zu korrigieren, ist das auch einer der häufigsten "Fehler" :) Lasse ich nur dann "durchgehen", wenn ich eine richtig richtig gute Begründung dafür höre, dass man nicht zur Brust zieht - was eher selten der Fall ist...

LG

OststolZ
Member
Keine Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
27. Juni 2019, 08.49 Uhr

Von nackenlatzug u.nackendrücken halte ich nicht ganz soviel.

Ist mir zu unnatürlich u.die rot stören Manschette ist in ner stark verletzungsanfälligen  Position.

 

Zur effektivitaet meine ich gelesen zu haben, dass der nackenlatzug weniger effektiv ist, als zur Brust.

Bin aber nicht mehr zu 100% sicher, aber denke dass der zum Nacken eher auf dichte u.Brust breite ging.

die rote gefahr
Member
15 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
28. Juni 2019, 06.12 Uhr

das stimmt. Die Körperspannung ist bei Klimmzügen eine Größere, vieleicht sind sind sie deshalb anstrengender.

gruSS

Antworten

Weitere Themen von Tasteking

1
Lesenswert
7
Antworten
247
Aufrufe
Thema erstellt von Tasteking
letzte Antwort vor 6 Monaten, 2 Wochen von Dominik Zanner
1
Lesenswert
7
Antworten
153
Aufrufe
Thema erstellt von Tasteking
letzte Antwort vor 9 Monaten, 4 Tagen von Tasteking
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
57
Antworten
4
Aufrufe
Thema erstellt von Lasean
letzte Antwort vor 12 Jahren, 2 Wochen von Lasean
0
Lesenswert
1
Antworten
6
Aufrufe
Thema erstellt von Headner
letzte Antwort vor 10 Jahren, 8 Monaten von Arkasin
0
Lesenswert
2
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Soulstorm
letzte Antwort vor 9 Jahren, 11 Monaten von Mister_X
0
Lesenswert
10
Antworten
0
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 14 Jahren, 6 Monaten von
0
Lesenswert
2
Antworten
2
Aufrufe
Thema erstellt von Gast
letzte Antwort vor 10 Jahren, 4 Monaten von TheAthlete
Mehr Laden
Derzeit online: 115 Nutzer
1 Mitglied und 114 Gäste
Manny

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden