Booster + EAA = zuviel Citrullin?

Member
Ein Beitrag
insgesamt 0 x Lesenswert
am 13. Februar 2020, 23.04 Uhr

Hallo zusammen, 

ich möchte gerne S.U SYNforce Matrix als Booster vor der Training mit S.U EAA während der Training kombinieren. 

Ich habe gerade gemerkt dass pro 17 gr. SYNforce Matrix 7,5 gr.  und  20 gr. EAA 2,5 gr. Citrullin Malat enthält.

Es macht fast 10 gr. Citrullin Malat. Meine Frage ist dass 10 gr Citrullin Malat für Kreislauf zu viel ist oder nicht?

Vielen Dank

Deniz

Antworten

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
14. Februar 2020, 12.02 Uhr

Citrullin ist aus meiner Sicht nicht zuviel enthalten, allerdings wird sich die Wirkung der Pump Rezeptur abschwächen, wenn EAAs dazu genommen werden, da die EAA genauso wie Citrullin, Carrier belegen. Die EAAs schnappen dem Citrullin also paar Carrier weg, so daß nicht soviel Citrullin an den Rezeptoren andocken kann, als wenn Citrullin allein genommen wird.

ric
Member
6 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
14. Februar 2020, 22.58 Uhr

Meinst du das ist messbar @ironman?

Und mit Carrier wird bestimmt nicht jeder was anfangen können... ;-)

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
16. Februar 2020, 16.02 Uhr

Eine Alternative wäre wenn Du statt EAA , BCAA nehmen würdest den deine Bedenken würdest Du mit BCAA ausschließen können da dort meine Wissens kein Citrullin vorkommt . 

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
17. Februar 2020, 14.41 Uhr

ric hat geschrieben
Meinst du das ist messbar @ironman? Und mit Carrier wird bestimmt nicht jeder was anfangen können... ;-)

Normal ist das spürbar, in diesem Falle aber nur gering. Hab eben nochmal nachgelesen. Citrullin teilt sich den Carrier nur mit der EAA Lysin. Manche Carrier werden auch durch mehrere Aminos belegt, dann ist das spürbarer.

Also man kann Citrullin mit den EAAs kombinieren (mit BCAAs auch).

Ein Problem mit zu hohem Blutdruck sehe ich nicht. Theoretisch müßte dieser sogar sinken.

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
20. Februar 2020, 13.53 Uhr

Ja, das habe ich auch schon gelesen, dass durch hohe Citrullin und Arginin Mengen, der Blutdruck sinken kann. Daher könnten hohe Dosierungen bei Menschen mit relativ niedrigem Blutdruck Probleme machen.

HD
Member
8 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
20. Februar 2020, 14.14 Uhr

Auf Grund meiner Nebennieren- und Schilddrüsenprobleme habe ich einen sehr niedrigen Blutdruck, aber mit Citrullin keine Probleme.

Hier übrigens noch einige andere Fakten zu Citrullin: https://edubily.de/citrullin/l-citrullin/

 

@Andre

Gibt es zwischen L-Citrullin und Citrullin-Malat einen signifikanten Unterschied?

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
21. Februar 2020, 17.25 Uhr

Sauron hat geschrieben
Ja, das habe ich auch schon gelesen, dass durch hohe Citrullin und Arginin Mengen, der Blutdruck sinken kann. Daher könnten hohe Dosierungen bei Menschen mit relativ niedrigem Blutdruck Probleme machen.

Ob das so zutrifft, müßte man mal prüfen. Citrullin hat aber positiven Einfluss bei hohem Bluckdruck.

HD hat geschrieben
Auf Grund meiner Nebennieren- und Schilddrüsenprobleme habe ich einen sehr niedrigen Blutdruck, aber mit Citrullin keine Probleme. Hier übrigens noch einige andere Fakten zu Citrullin: https://edubily.de/citrullin/l-citrullin/   @Andre Gibt es zwischen L-Citrullin und Citrullin-Malat einen signifikanten Unterschied?

In diesem Zusammenhang macht das kaum einen Unterschied. Bei Citrullin in reiner Form würde man halt entsprechend mehr zu sich nehmen. Bei Citrullin-Malat hat man 70% Citrullin und 30% Malat. In reiner Form ist Citrullin jedoch eher selten - gibts zwar, schmeckt aber ähnlich wie Arginin. Das Malat ist ein Ester der Apfelsäure, macht die Aminosäure sauer wie Zitronensaft und wird vom Körper ungenutzt ausgeschieden. 

Ernährungsphysiologisch besser ist AAKG. Das ist eine Kombination aus Arginin und Ketoglutarsäure. Letztere ist ein Glutaminabkömmling, welche ebenfalls Einfluß auf den Pump hat. Ketoglutarsäure macht diese Aminosäureverbindung ebenfalls sauer wie Zitrononsaft.

AAKG ist vom Körper praktisch zu 100% nutzbar, Citrullin-Malat nur zu 70%. Dennoch ist das Citrullin ansich etwas effektiver. Scheint daran zu liegen, daß es weniger Einfluß auf die Arginase hat und man damit im Blut einen höheren Argininplasmaspiegel erreicht. Kurz gesagt: Mit Citrullin-Malat erreicht man trotz geringerer Konzentration einen besseren Pump.

 

 

HD
Member
8 Beiträge
insgesamt 0 x Lesenswert
22. Februar 2020, 17.11 Uhr

Danke Andre!

Ich schwöre eh auf die Kombi Citrullin+AAKG.

Was ich in letzter Zeit häufiger sehe ist AAKG-Nitrat, was angeblich Agmatin sein soll?!

Pulsar
Member
370 Beiträge
insgesamt 2 x Lesenswert
25. Februar 2020, 18.06 Uhr

HD hat geschrieben
Danke Andre! Ich schwöre eh auf die Kombi Citrullin+AAKG. Was ich in letzter Zeit häufiger sehe ist AAKG-Nitrat, was angeblich Agmatin sein soll?!

AAKG bedeutet Arginin , Alpha , Kethoglutarat es ist effektiver wie Arginin alleine , da es ein höheren Nährstofftranzport und längere Wirkungsdauer besitzt damit ist auch ein höherer Pump gegeben . Interessant sollte auch für einige die Info sein das die Libido und Potenz damit steigt. 

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
01. März 2020, 20.03 Uhr

@Pulsar: Ich glaube, der user meint nicht das normale AAKG, sondern AAKG-Nitrat. Durch die Nitratform meint er, dass es dem Agmatin entspricht. Soweit wie ich weiß, ist ja das Agmatin auch eine Form vom Arginin. Daher könnte diese These schon möglich sein...

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
06. März 2020, 09.10 Uhr

Das stimmt nicht. AAKG ist eine Kombination aus Arginin und Ketoglutarsäure, einem Glutaminabkömmling. Selbst wenn es als Nitrat angeboten wird, ändert sich daran nichts. Agmatin basiert dagegen auf Arginin.

Wenn man sich die Moleküle von Agmatin und Nitrat einzeln anschaut, merkt man ganz schnell, daß in Agmatin kein Nitrat enthalten ist. Nitrate sind Salze der Salpetersäure HNO3. Diese Formel, oder Teile davon, sind nicht in Agmatin enthalten, C5H14N4. Sieht man besser, wenn man die Molekülstruktur betrachtet.

AAKG-Nitrat, falls es das überhaupt gibt, als Agmatin zu vermarkten, ist falsch und vermutlich nur durch marketingstrategische Ziele begründet (paar Dumme werden das schon nicht merken).

Sauron
Member
54 Beiträge
insgesamt 3 x Lesenswert
07. März 2020, 10.38 Uhr

Okay, alles klar. Danke für die ausführliche Erklärung, Ironman. Das heisst also schon, dass Agmatin eine Form von Arginin ist, bzw. darauf aufbaut ? 

Wie sieht es denn nun eigentlich mit der Rechtslage in Deutschland bezüglich dem Agmatin aus ? Darf man einen Booster in Deutschland verkaufen, der Agmatin enthält ? Und wenn ja, darf dann nur eine bestimmte Menge Agmatin enthalten sein ?

Ironman
Moderator
580 Beiträge
insgesamt 27 x Lesenswert
07. März 2020, 21.13 Uhr

Mein Stand in dieser Sache:

Es besteht das Risiko, daß Agmatin von Ämtern als neuartiges Lebensmittel (Novel Food) eingestuft wird. Der Verkauf bleibt daher eine Grauzone. D.h. keine Veränderung der Lage.

Antworten

Weitere Themen von Denizcan

0
Lesenswert
14
Antworten
300
Aufrufe
Thema erstellt von Denizcan
letzte Antwort vor 4 Monaten, 3 Wochen von Ironman
Mehr Laden

Mehr zum Thema

0
Lesenswert
0
Antworten
0
Aufrufe
vor 11 Jahren, 5 Monaten von Gast
0
Lesenswert
54
Antworten
1
Aufrufe
Thema erstellt von Kamil.A
letzte Antwort vor 8 Jahren, 11 Monaten von Ironman
0
Lesenswert
4
Antworten
3
Aufrufe
Thema erstellt von Ironman
letzte Antwort vor 5 Jahren, 2 Monaten von Wolf2000
0
Lesenswert
26
Antworten
113
Aufrufe
Thema erstellt von Melanchoholic
letzte Antwort vor 8 Monaten, 1 Woche von Ironman
0
Lesenswert
6
Antworten
4
Aufrufe
Thema erstellt von lwidmer
letzte Antwort vor 8 Jahren, 10 Monaten von marcel20006
Mehr Laden
Derzeit online: 143 Nutzer
1 Mitglied und 142 Gäste
Love4Squats

Top-Produkte in unserem Shop. Für Dein Training!

Mehr Laden